News
Latest News
Rasenreport
07.02.2019
Drobny adelt Kohfeldt bei „gol.cz“

„Ich habe keinen besseren Trainer getroffen“

© nordphoto


  • 8
  • 151

Sein Wechsel kam überraschend. Im Januar schloss sich Jaroslav Drobny Fortuna Düsseldorf an. Dem tschechischen Portal „gol.cz“ erzählt der 39-Jährige, wie es zu diesem Wechsel kam. „Zum Ende des Trainingslagers (von Werder in Südafrika, Anm. d. Red.) hat mich der verletzte Raphael Wolf angerufen“, berichtet Drobny. Der Fortuna-Keeper habe ihn gefragt, ob er nicht für Düsseldorf zwischen den Pfosten stehen wolle. Anschließend hätten sich auch Verantwortliche von Fortuna Düsseldorf gemeldet.

„Werder hat mir allein die Entscheidung überlassen, ob ich bleibe oder für ein halbes Jahr nach Düsseldorf gehe“, sagt der 39-Jährige. Er habe sich dann für den Aufsteiger entschieden, weil er Trainer Friedhelm Funkel noch aus gemeinsamen Zeiten bei Hertha BSC kennt und eine Aussicht auf Spielzeit habe. Bei Werder, das weiß Drobny, hätte er die nicht gehabt, weil sein Landsmann Jiri Pavlenka die klare Nummer eins ist. „Wenn Pavlas fit ist, dann wird er niemand anderen zwischen die Pfosten lassen. Er ist ein großer Rückhalt für die Mannschaft“, ist sich der Keeper sicher.

Eine andere Frage sei, was er nach der laufenden Saison machen wolle. „Soll ich mit 40 meine Karriere in Bremen fortsetzen oder in Düsseldorf, falls wir es schaffen, in der Bundesliga zu bleiben? Oder ich fange mit der Ausbildung der Torhüter bei Werder an, aber die Positionen sind besetzt“, offenbart Drobny seine Gedankengänge. Auch aus Hamburg gäbe es Anfragen, fügt er an.

Beim Blick zurück auf seine Werder-Zeit hat der Tscheche vor allem einen guten Eindruck von Florian Kohfeldt gewonnen: „Ich hatte eine lange Karriere. Ich habe keinen besseren Trainer getroffen als Florian Kohfeldt. Er ist drei Jahre jünger als ich, aber er hat eine klare Vorstellung, wie er Fußball spielen möchte und kann es sowohl jungen als auch alten Spielern vermitteln“, lobt Drobny den Bremer Coach.

Das komplette Interview in tschechischer Sprache gibt es hier.

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download