News
Latest News
Rasenreport
01.01.2019
Ex-Bremer Petersen in der „Deichstube“

„Heißes Duell“ zwischen Sargent und Eggestein

© dpa


  • 3
  • 85

„Ich wünsche meinem alten Klub nur das Beste, bin aber nicht böse, wenn Werder am Ende der Saison hinter uns Freiburgern landet“, sagt Nils Petersen gegenüber der „Deichstube“. Vor allem auf zwei Bremer Youngster ist der Ex-Werderaner gespannt: Josh Sargent und Johannes Eggestein. „Ich wünsche mir, dass die beiden sich gegenseitig pushen und es ein richtig heißes Duell wird – mit positivem Ausgang für beide und für Werder“, sagt Petersen, der Eggestein derzeit vorne sieht.

Petersen ist einer von fünf Kolumnisten der „Deichstube“, die ihre Wünsche für das neue Werder-Jahr äußern. So wünscht sich etwa der Technische Direktor Thomas Schaaf, dass Werder das Pokalfinale in Berlin erreicht. Der ehemalige Werder-Manager Klaus Allofs hofft auf einen Transfercoup von Frank Baumann und der Ex-Bremer Sebastian Prödl auf den Erhalt der Werder-Identität.

Den ganzen Text gibt es hier.

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download