News
Latest News
Rasenreport Meinungsmache
13.01.2019
Knappes Ergebnis bei der Frage der Woche

Hauchdünn! Langkamp sticht Veljkovic aus

© nordphoto


  • 17
  • 94

Bis zu seiner Verletzung im Spiel gegen Bayern München schien Milos Veljkovic als Stamm-Innenverteidiger gesetzt zu sein. Der 23-Jährige hat sich seit seinem Wechsel zu Werder im Winter 2016 kontinuierlich weiterentwickelt, schon in der Saison 2017/18 machte er 30 Spiele – und auch in der aktuellen Spielzeit war er lange neben Niklas Moisander gesetzt. Das Duo ergänzte sich hervorragend und war mitverantwortlich für den tollen Saisonstart Werders.

Doch im Laufe der Spielzeit fiel der Serbe in ein kleines Loch und zog sich am 1. Dezember obendrein einen Muskelfaserriss zu. Daraufhin sprang sein Ersatz Sebastian Langkamp in die Bresche und wusste durchaus zu überzeugen. In den beiden Testspielen gegen die Kaizer Chiefs und die Bidvest Wits war es schließlich auch Langkamp, der neben Moisander in der Startelf stand. Ein Hinweis auf die Zukunft? Trainer Florian Kohfeldt machte entsprechende Andeutungen: Die Innenverteidigung sei eine Position, „wo wir zum Rückrundenstart nicht ganz sicher sind, wer da spielt.“

Wie sich Trainer Kohfeldt entscheiden wird, sehen wir am kommenden Samstag: Dann startet Werder gegen Hannover 96 in die Bundesliga-Rückrunde.

Das Endergebnis: 


Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download