News
Latest News
Rasenreport
05.12.2018
Johannes Eggestein im Werder-Podcast

„Habe von drei, vier Angeboten erfahren“

© nordphoto


  • 43
  • 25

Johannes Eggestein ist eines der begehrtesten Sturm-Talente in Deutschland. Entsprechend viele Interessenten gibt es für den 20-Jährigen – besonders im Frühjahr 2016 sollen viele Angebote eingegangen sein. Der Grund: Eggesteins Zukunft war aufgrund des damals auslaufenden Vertrags ungewiss. Er selbst hat davon aber gar nicht viel mitbekommen: „Mein Papa und mein Berater haben relativ lange versucht, mich davon wegzuhalten“, sagte er im am Mittwoch erschienenen Werder-Podcast.

Lediglich von „vielleicht drei, vier wirklichen Angeboten“ habe er erfahren. „Da sprechen wir aber nicht über Manchester United“ – was auch aus Sicht des Premier-League-Klubs vergebens gewesen wäre, denn: „ Es kam für mich nicht infrage, in dem Alter ins Ausland zu gehen“, so Eggestein.

In der Zeit, die seitdem vergangen ist, machte Eggestein „immer wieder Schwankungen“ in seinen eigenen Leistungen aus. Es habe Phasen gegeben, in denen es nicht so gut gelaufen sein, allerdings komme man „gestärkt daraus“, nachdem man sich „durchgekämpft“ habe, sagte Eggestein. Mittlerweile ist er fester Bestandteil des Profikaders, zuletzt stand er in der Bundesliga zweimal in Folge in der Startelf. Nun sei es das Ziel, sich „in der Bundesliga richtig zu etablieren“, so der Stürmer.

Dies könne gerne weiterhin bei Werder geschehen. Denn auf die Frage, ob er in Bremen alles vorfinde, was für einen langfristigen Verbleib sprechen würde, versicherte er: „Das ist eine berechtigte und gut gestellte Frage, und die kann ich nur mit ‚ja’ beantworten.“

Zur neuen Folge des Werder-Podcasts geht es hier.

Greenkeeper10 am 05.12.2018, 22:23
Sollte bleiben und weiter so mutig versuchen ein sturmgranate zu werden mit unserem US Boy einfach beide mal einsetzen am besten zusammen
2
0

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download