News
Latest News
Rasenreport
01.03.2019
Schmidt im Interview auf „werder.de“

„Habe es ab und zu schleifen lassen“

© imago


  • 4
  • 59

Neun Vorlagen und vier Tore, die aktuelle Bilanz von Niklas Schmidt bei Wehen Wiesbaden in der dritten Liga kann sich durchaus sehen lassen. Vollkommen zufrieden ist Werders Mittelfeldtalent aber trotzdem nicht: „Es geht immer mehr. Ich möchte mich weiterentwickeln und meine Mitspieler noch mehr in Szene setzen. Oder eben selbst mehr Tore erzielen“, sagt der 21-Jährige im Interview mit „werder.de“.

Dass Schmidt aber überhaupt diese Leistung abrufen kann, liegt auch an seinem deutlich verbesserten Fitnesszustand. „Dafür habe ich aber auch viel getan. Ich habe in den letzten Monaten viel mit unserem Athletiktrainer daran gearbeitet, dass ich richtig fit werde. Auch während meiner Werder-Zeit habe ich in dem Bereich immer viel Unterstützung erhalten, es aber ab und zu schleifen lassen. Ich weiß, dass ich selbst für meine Fitness verantwortlich bin. Den eingeschlagenen Weg will ich weiter konsequent verfolgen.“

Bundesliga ist das Ziel

Bei welchem Verein seine Zukunft liegt, ist derweil weiter unklar. Das Leihgeschäft zwischen Werder und Wiesbaden endet im Sommer. Werders Sportchef Frank Baumann hatte unlängst angekündigt, erst einmal abwarten zu wollen: „Seine Entwicklung ist gut, so wie von uns erhofft. Wir werden uns mit Niklas und Wehen Wiesbaden zusammensetzen und alles in Ruhe besprechen. Ende März bis Ende April wird es dann eine Tendenz geben, wie es weiter geht.“ 

Eine Rückkehr zu Werder gilt dabei aber als eher unwahrscheinlich. Nichtsdestotrotz will Schmidt irgendwann auf jeden Fall zurück in die Bundesliga: „Ich durfte schon mal ein Bundesliga-Spiel miterleben. Es war zwar nur kurz, aber auf Sicht möchte ich da wieder hin. Das ist mein Ziel.“

Das ganze Interview lesen Sie hier.

Greenkeeper10 am 01.03.2019, 10:40
Nicht einfach verscherbeln weiter verleihen und aufbauen ist ein riesiges Talent
7
1

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download