News
Latest News
Rasenreport
24.04.2019
2:3! Bitteres Pokalaus gegen die Bayern

Grün-weiße Party ohne Happy End

© nordphoto


  • 187
  • 38

Alle grün-weißen Emotionen reichten am Ende nicht. Trotz der fantastischen Unterstützung durch die Fans verpasste Werder am Mittwochabend im Halbfinale des DFB-Pokals die erhoffte Sensation und schied mit 2:3 gegen Bayern München aus. Und das auch durch einen umstrittenen Elfmeter, den Robert Lewandowski eiskalt zum Siegtreffer nutzte. Auf den Rängen und auf dem Rasen flossen die Tränen. Der Traum von Berlin und vom Titel ist für Werder vorbei. Die schmerzhafte Niederlage war die erste überhaupt für Bremen seit 31 Jahren in Pokalheimspielen.

Dabei hatte alles zunächst nach einer erfolgreichen Fußballnacht für Werder ausgesehen. Ausverkauftes Weser-Stadion. Flutlicht-Atmosphäre. Und dann dieser Gänsehaut-Empfang vor dem Spiel, als zigtausende Fans dem Bremer Mannschaftsbus einen unfassbar schönen emotionalen Empfang bereiteten. Die totale Werder-Euphorie mit wunderbaren Bildern, wie schon bei der „Greenwhitewonderwall“ im Saisonfinale 2016, als die Fans ihr Team so zum Klassenerhalt trieben.

Mediziner bekamen Kruse fit

Der gravierende Unterschied zu damals: Diesmal hieß der Gegner FC Bayern. Der Branchenprimus mit seinen Millionenstars war für Werder auch im 20. Versuch in Folge nicht zu bezwingen. Auch wenn die Bremer dem Favoriten einen großen Kampf lieferten.

Da half es am Ende auch nichts, dass sich Max Kruse beim morgendlichen Anschwitzen auf dem Trainingsplatz trotz seines hartnäckigen Blutergusses fit meldete für das Heimspiel des Jahres, was er einer Meisterleistung der medizinischen Abteilung zu verdanken hatte. Auf dem Feld waren denn auch keine Beschwerden beim Kapitän zu erkennen. Im Gegenteil: Schon in der 8. Minute hatte eben dieser Kruse die Führung auf dem Fuß, als Milot Rashica eine Flanke von Kevin Möhwald in den Laufweg seines Sturmpartners köpfte – Kruses Schuss nach diesem schnellen Konter flog aber über das Tor. Fast im Gegenzug probierte es Thomas Müller für die Bayern per Hacke und scheiterte knapp.

Ein guter Pokalfight mit vielen Chancen

Der offene Schlagabtausch ging weiter: Erst wirbelten Kruse und Yuya Osako die Bayern-Abwehr durcheinander, ohne zwingend zu werden – dann musste Niklas Moisander einen Müller-Schuss in höchster Not zur Ecke klären (16.). Nur zwei Minuten später schoss Osako aus der Distanz knapp vorbei, ebenso Bayerns Thiago in der 22. Minute. Ein richtig gutes, intensives Spiel! Und es ging so weiter. Die Werder-Fans hatten nur eine Minute später den Torschrei schon auf den Lippen, doch nach Zuspiel von Rashica verfehlte diesmal Davy Klaassen völlig freistehend das Tor knapp. Vor der spektakulären Flutlichtkulisse kamen beide Teams kaum zum Verschnaufen, auch die Zweikämpfe und Fouls wurden nach einer halben Stunde etwas deftiger. Schon bis hierhin ein guter Pokalfight!

Glück hatte Werder, als der starke Kingsley Coman mit seinem strammen Fernschuss den Torwinkel verfehlte (35.). Nur eine Minute später war dieses Glück aber aufgebracht, als die Bremer Defensive einen sehr langen Ball von Jerome Boateng auch mit vereinten Kräften nicht klären konnte – schon staubte Robert Lewandowski eiskalt zum Führungstreffer ab. Bayern drängte nun massiv auf zweite Tor; ein Kopfballtreffer von Lewandowski wurde wegen Abseits nicht gegeben (41.). Werder wirkte in dieser Phase vom Rückstand geschockt. Bei der letzten Chance vor der Pause bekam Kruse nicht genug Druck hinter den Ball (44.).

Nach Müllers Tor kam der Pizarro-Moment

Die zweite Halbzeit startete ebenfalls furios: Nach Vorarbeit des starken Müller scheiterte mal wieder Coman, diesmal am überragend parierenden Jiri Pavlenka. Gleich im Gegenzug hätte Möhwald ausgleichen können, sein Kopfball war aber zu schwach, so konnte Sven Ulreich locker fangen. Werder drängte nun, vor allem über Rashica und Osako. Aber Bayern machte die Räume sehr eng und brachte zudem schon nach 57 Minuten den kampfstarken Leon Goretzka für den Ex-Bremer Serge Gnabry. Dieser Goretzka war dann auch am 0:2 beteiligt, seinen Pass netzte Müller aus zentraler Position ein (63.).

Höchste Zeit also für den Claudio-Pizarro-Moment!  Der Peruaner kam für Kevin Möhwald (65.), nur eine Minute später köpfte Klaassen eine gute Kopfballchance in Ulreichs Arme. Noch mehr Glück hatte Pavlenka, als Müllers Kopfball auf die Latte fiel (68.). Wieder so eine wilde Phase im Spiel. Und Werder kämpfte sich zurück! Erst traf Osako in der 74. Minute nach starker Vorarbeit von Rashica zum 1:2 – nur eine Minute später schoss Rashica nach einem Solo an den Innenpfosten, von hier trudelte der Ball ins Tor. 2:2! Was für ein Doppelschlag! Doch der Dämpfer folgte prompt: Nach einem Duell zwischen Theodor Gebre Selassie und Coman gab Schiedsrichter Daniel Siebert einen umstrittenen Elfmeter. Lewandowski verwandelte eiskalt zur 3:2-Führung (80.). Angetrieben von den Fans, versuchte Werder jetzt noch einmal alles, schaffte aber diesmal nicht mehr den Ausgleich.

Immerhin: Der 7. Platz reicht jetzt

Was für Werder trotz aller Enttäuschung bleibt von diesem Abend, sind die Erinnerungen an die Emotionen vor dem Spiel, als der Bus sich im Schritt-Tempo den Weg bahnte durch das Spalier der Fans. Das war grün-weiße Begeisterung in ihrer schönsten Form. Seine Spieler hätten das im Bus „sehr sehr positiv aufgenommen“, berichtete Kohfeldt später. Auch wenn das Ergebnis am Ende nicht passte, empfand Kohfeldt die besondere Atmosphäre vor dem Spiel als „einen der schönsten Abende als Cheftrainer“. Und das völlig zurecht.

Die gute Nachricht für Werder mit Blick auf das DFB-Pokalendspiel in Berlin lautet: Weil sich neben Bayern auch der zweite Finalist RB Leipzig in der Liga für die Champions League qualifizieren wird, reicht nach dem 34. Spieltag der siebte Platz in der Bundesliga-Tabelle, um in der Europa-League zu starten. Genau das war und bleibt (bei all der schönen Pokaleuphorie der letzten Tage)  Werders eigentliches Saisonziel: die Rückkehr in den Europacup. Hier können die Bayern nun nicht mehr der Spielverderber sein. In der Liga kann und muss es Werder selbst richten.

jamal0781 am 24.04.2019, 22:42
Der Schiri soll brennen der hat uns beschissen😠😠😠Wofür gibt es den Videobeweis? Klarer Betrug
98
15
EinLebenLangSvw1899 am 24.04.2019, 23:02
Fußballmafia DFB
63
5
Michou am 24.04.2019, 23:26
Is hoffentlich Katholik der Schiri , für die gibt s die Hölle ,...nach dem Fegefeuer...
18
5
heinun am 24.04.2019, 22:42
Der gekaufte Schiri.
83
10
alanya_fuchs am 24.04.2019, 22:44
Werder hat alles gegeben, großen Respekt.
Aber Spiele gegen Bayern sind schon vor dem Anpfiff entschieden. Es ist schließlich nicht das erste Mal. Es macht einfach keinen Spaß mehr.
Alles Gute für RB Leipzig.

Der Müller redet auch nur Stuss.
93
14
Michou am 24.04.2019, 23:23
Na ja was soll er denn sagen, so wie der verbal rum gestolpert ist war zu erkennen , wie
lächerlich er den Elfer selbst fand,....ja klar der Kingsley is keiner der so leicht fällt...also
wie der mit dem rechten Fuß im Rasen einknickt ...typischer Schwalben Move , Hummels
tritt Milot fast ins Krankenhaus ...nur Gelb ...
29
4
joey65 am 24.04.2019, 23:28
Wirklich schlimm, die einfach nicht vorhandene Erdung des gesamten FC Bayern! Wie kann man nach Ansicht zweier Zeitlupen von einem KLAREN ELFMETER sprechen? Unfassbar!

Interessant, dass vorhin noch herauskam, dass Stefanz Kunz währen der Live-Übertragung "gelb" für Coman wegen "Schwalbe" gefordert hat.
37
3
Schimmelreiter am 24.04.2019, 22:45
Ein großer Kampf! Danke Jungs! Aber gegen die Schiri-Mafia ist nicht anzukommen. So einen Elfer zu geben ist Beschiss!!! Bayern muss eben ins Finale kommen. Es kann nicht sein, was nicht sein darf. Bayern hat immer zu gewinnen. Drecksbande Schiri-Gilde!!!
98
7
svwynton am 24.04.2019, 22:47
Nie war ich mehr Werder Fan als heute. Und nie fand ich Thomas Müller unsympathischer.
111
8
Jonice_123 am 24.04.2019, 23:20
Absolut
18
3
Daneris am 24.04.2019, 22:48
Große Gesten von Kohfeldt nach dem Spiel wirklich sehr große Gesten!

Ganz bittere Niederlage, aber wenn wir ehrlich sind, Gebre Selassi hat diesen Mini Schubser im Strafraum einfach zu unterlassen!

Wir haben ein tolles Pokalspiel geliefert und am Ende etwas unglücklich knapp verloren.

Nächstes Jahr geht's wieder los, und die Karten werden neu gemischt, jetzt voll auf die Liga konzentrieren!
23
28
Lebenslang am 24.04.2019, 23:00
Aber dann wahrscheinlich leider ohne kruse...😥
12
7
Daneris am 25.04.2019, 00:12
Wir haben ja immer noch Milot und Klaasen!
5
1
Luca007 am 24.04.2019, 22:50
Ganz erlich wie kann mein das in der DFB so durchgehen lassen seit Jahren geben soooo viele Schiri den Bayern Bonus da muss doch mal was unternommen werden unglaublich Und sein "schlechtes gewissen" indem er uns ein paar Minuten extra gegeben hat bringt uns auch nicht danke stieler und ich hoffe das deine Bayern verlieren
54
6
jboese2 am 24.04.2019, 22:52
Das war trotzdem eine reife Leistung. Und jeder Verein in der Liga weiss, dass sich der FCB immer auf seinen 12. Mann verlassen kann, den Schiedsrichter. Das wird auch so
bleiben, da werden die G'schpusis im DFB schon aufpassen.
53
9
Room am 24.04.2019, 22:53
So sind die Bayern, ins Finale geduselt, nicht mehr und nicht weniger ! In Köln hätte man wohl Bildausfall, oder wie ? Oder Tomaten auf den Augen ! Geht garnicht ! 👎👎🙄🙄 Herr Müller sollte sich mal hinterfragen, als Kapitän so einen Stuss zu veranstalten ! KLASSE TROTZDEM JUNGS ! ! !
64
7
Nomolas am 24.04.2019, 22:54
Max sagt es gerade ganz klar:
Im Mittelfeld wird so etwas niemals gepfiffen.

Laut Maxi sagt der Schiedsrichter Theo hätte Coman unten getroffen, wo auch bei TV Bild kein Kontakt zu sehen ist.

Der DFB wollte sein "Traumfinale" und hat alles dafür getan heute es zu bekommen.
68
5
Room am 24.04.2019, 22:58
…so sieht es aus, mit freundlichen Grüßen aus Köln ! 👍👍
28
6
Lebenslang am 24.04.2019, 22:58
Genauso sehe ich es auch.. ging schon mit der Verlosung los... glaube nich an Zufälle, bin ein Realist und kann immer weniger glauben ä, dass dies nur"komischer" Zufall ist
32
6
Win26 am 24.04.2019, 22:57
Betrogen wurden wir, aber sowas von. Mir fallen so viele Worte ein um diesen sogenannten Schiri zu beschreiben, aber die sind nicht jugendfrei. Ich hoffe er wird glücklich mit der Kohle die er für den Elfer von Bayern bekommt und erstickt dran 😠😠😠😠
51
12
Jonice_123 am 24.04.2019, 22:59
Mal wieder eine krasse Fehlentscheidung zu Gunsten der Bayern und das ist natürlich alles Zufall! Ich könnte kotzen! Wir haben uns so schön zurück gekämpft und tolle Moral gezeigt und dann so ein unverdienter Elfmeter!
#einlebenlanggrünweiß #scheißfcb
54
7
EinLebenLangSvw1899 am 24.04.2019, 23:01
Also ich finde dass eine absolute Frechheit von diesem Daniel Siebert (Schiri),besonders der Elfmeter ist unfassbar.
Wenn wir schon diesen kack Videobeweis haben warum wir dieser dann nicht gebraucht.
55
9
langerhagen am 24.04.2019, 23:01
Einfach unfassbar. Warum schaut er sich das nicht nochmal an. Verstehe ich nicht.
40
6
Tha_Playah am 24.04.2019, 23:01
Hoyzer 2.0
43
7
Anette123 am 24.04.2019, 23:06
Betrug!!!! Auf den Sieg kann nur Uli Hoeneß stolz sein . Der Betrug passt zur Person und seinem FCB
53
7
Vorstand am 24.04.2019, 23:07
Ich finde, 11m oder nicht, die Bayern gewannen hochverdient.
Das Chancenverhältnis sprach deutlich dafür.
14
98
Win26 am 24.04.2019, 23:13
Du mich auch 🤪
27
7
jamal0781 am 24.04.2019, 23:17
Was will die Vorhaut hier???
8
8
Vorstand am 24.04.2019, 23:18
Hab keine (mehr).
3
15
Alec68 am 24.04.2019, 23:40
Seit wann interessiert es, wie das ChancenVerhältnis war??? Chancen! ?Schön, dann mach sie auch!!!Zweiter Boateng, der der Meinung war, dass der Arroganzhaufen zur Halbzeit schon hätte 0:4 führen müssen... hat er aber nicht!!! Fahrt nach Hause und vergesst nicht den Check abzugeben... OHNE WORTE!!!!
19
4
susanneundjens am 25.04.2019, 00:21
@Vorstand: Keine Ahnung, dafür jede Menge. Glückwunsch!
3
4
heinun am 25.04.2019, 11:02
Wenn der Schiri überall so konsequent gepfiffen hätte wie beim Elfer, hätte Bayern 80 Minuten in Unterzahl gespielt. (Hummel gegen Rashica, Boateng gegen Rashica)
2
0
Win26 am 24.04.2019, 23:07
Die Leute die hier die Kommentare disliken, sind entweder Bayern Fans oder sollten dringend das Werde Trikot ausziehen.
10
14
Vorstand am 24.04.2019, 23:12
Sie sollten jetzt langsam zur Ruhe kommen!
9
28
Bassmann am 24.04.2019, 23:14
Schiebung!
27
6
Vorstand am 24.04.2019, 23:16
Pauli, Pauli - wie 1988, beim 0:1?
4
16
ollersen am 24.04.2019, 23:17
Unfassbar!!!
Leute es geht hier ums Finale im dfb Pokal!!!
Dann so einen Elfer zu geben kurz vor Schluss, kann doch nicht euer Ernst sein, liebe Schiris!!!
Wer bisher noch an Fairness und Gerechtigkeit im Fußball geglaubt hat, ist spätestens nach diesem Spiel anderer Meinung!!!
48
6
Trooper am 24.04.2019, 23:17
War selten so sauer...
31
4
Pit88 am 24.04.2019, 23:24
Stieler 2.0 - genau wie damals mit Herrn Vidal. Einfach zum Kotzen, dass so etwas immer wieder möglich ist. Ich wette meinen A....., dass dieser 11 Meter für uns niemals gegeben worden wäre.😠
37
4
Anke.Heinser am 24.04.2019, 23:45
Der Schiedsrichter hat Werder beschissen. Das war klarer Betrug. Der Schiri gehört vor ein Gericht gestellt.
Wieviel € Euro hat Hoeness dem Schiri gezahlt?. Man muss sich nur die Mine von Hoeness und Rummenigge
nach dem Elfmeter Tor der Dreck-Bayern ansehen. Das spricht Bände.
In welchem Loch haben sich die Video-Schiedsrichter versteckt? Waren die besoffen?

Bravo WERDER für ein tolles Spiel. Ihr hättet den Sieg verdient.
30
5
Anke.Heinser am 24.04.2019, 23:54
BERUFSVERBOT FÜR DEN GEKAUFTEN SCHIEDSRICHTER. SEINEN NAMEN WILL ICH NICHT AUSSPRECHEN, SONST MUS ICH KOtz.....
16
4
susanneundjens am 25.04.2019, 00:19
Ich hab vor dem Spiel geschrieben, dass ich inständig hoffe, dass das sportlich entschieden wird. Leider war es nicht so Die Mafia DFB hat Bayern ins Finale gebracht. Macht das kleine gallische Bremen doch tatsächlich 2 schnelle Tore. Das geht ja gar nicht. Also schnell einen Elfer wie schon 2016 erfinden. Mittlerweile gibt es ja den Videoschiri. Aber warum sollte der auch eingreifen? Bayern muss ja schließlich ins Finale. Werder ist um das Finale betrogen worden.Das ist Fakt und offensichtlich war es gewollt. Aber ist doch schön: Der DFB hat sein gewünschtes Kundenfinale.
24
6
Objektiv am 25.04.2019, 00:37
Umstrittener Elfmeter????? Nur weilMüller und der vorbestrafte Devisenhändler eteas Anderes sagen? Als z,B. Kinhöfer, dem Schiriboss?
3
4
Vorstand am 25.04.2019, 06:08
Guten Morgen!

Nachdem die Schnappatmung bei den Fans langsam abgeebbt sein sollte -
es war zeitweise ein Klassenunterschied zwischen Bayern und Werder Bremen zu sehen. Eigentlich fast über 90 Minuten.
Es spielte eben der Achte gegen den Ersten.
5
23
Goldi_svw am 25.04.2019, 06:49
Wo lief das Spiel denn bitte?? Einen Klassenunterschied war da erst recht über 90 Minuten nicht zu sehen.
10
4
am 25.04.2019, 07:35
Der Kommentar wurde durch die Verfasserin / den Verfasser gelöscht. Sofern Antworten auf diesen Kommentar vorhanden waren, wurden diese ebenfalls entfernt.
alterwaller am 25.04.2019, 09:27
Noch mal erklärt. Es gewinnt nicht der der prozentual mehr Ballbesitz hat, die meisten Chancen oder das schönere Trikot anhat. Dann würde heute die Tabelle in der Liga evtl. auch anders aussehen. Aber es geht um Tore. Wenn möglich regulär. Und wenn solch ein wichtiges Spiel durch solch eine Elfmeter-Entscheidung entschieden wird ist das schon krass. Und wenn es so oft die Bayern sind die durch merkwürdige Entscheidungen profitieren ( Seinerzeit Schwalben-Robben oder nur einfach nur andere falsche Schiri-Entscheidungen ) ist was faul im Staate Dänemark. Vielleicht gab´s ja vor dem Spiel eine Ansage von Hoeneß bei einem lockeren Essen vor dem Spiel an den Schiri ? Pfeifst du gegen uns war es das letzte Bayern-Spiel in den nächsten 10 Jahren. Gegebenenfalls eine Rückstufung in Liga 2 oder 3. da war doch mal was ?
7
3
ThSchaeffer am 25.04.2019, 06:15
Das ist eine Schande für den deutschen Fußball. Man hat früher immer über Bayern Dusel gesprochen, ja hatten sie 2 Mal Glück, die zwei Tore. Aber der Elfmeter ist kein Dusel mehr, es ist ein Betrug. Das macht den Sport nur kaputt. So ärgerlich eine Mannschaft zu stoppen, die alles gegeben hat und hätte noch ein besseres Ende an diesem Spiel haben können.
14
3
adagiobarber am 25.04.2019, 08:02
80zigste minute hin oder her...

letztlich sind mannschaft und trainer als sieger vom platz gegangen.
der gesamtleistung gebührt großer respekt.
2
2
Room am 25.04.2019, 08:56
Warum hat man den diesen ( unnötigen ) Video-Beweis eingeführt ? Wenn er schon pfeift, dann sollte er sich nochmals diese Spielsituation ansehen und nicht nur auf „Köln hören“ ! Wie das Ganze abging ist in mein meinen Augen eine Frechheit ! 👎👎🙄🙄
7
3
Sweetwater am 25.04.2019, 10:08
Welch ein fieses Gejammer!

Sicherlich war der Elfmeter gegen Werder umstritten. Der Schiedsrichter kann, muss ihn aber nicht geben. Er hat sich für einen Strafstoß entschieden.
Warum nun gegen die genialen Bayern, die auf die Entscheidung des Unparteiischen keinen Einfluß haben, derartige Beschimpfungen ausgestoßen werden, ist nicht erklärlich. Natürlich doch, wenn man die Kommentare hier liest, haben sich nach Ansicht einiger Foristen alle gegen Werder verschworen. Vorneweg der DFB, der Schiedsrichter sowieso, der Videoassistent, der Klassenprimus FC Bayern München mit seinen größten Ehrenmännern im Deutschen Fußball Herrn Hoeneß und Herrn Rummenigge.....und und und....
Vielleicht sollte man jedoch einräumen, daß es Werder innerhalb von 4 Tagen mangels Qualität es nicht geschafft hat, wenigstens einmal zu siegen und es wohl noch unabsehbar viele Jahreszeiten vergehen werden, bis dies geschehen wird.
Nun geht es durch die Niederlagen gegen die brillianten Bayern traumatisiert zur starken Fortuna nach Düsseldorf, mit einer Niederlage zurück in Bremen dann gegen den BVB, Herr Kruse verabschiedet sich und für Werder verdunkelt sich die Zukunft beängstigend....
8
18
alanya_fuchs am 25.04.2019, 10:50
Als Satire kann man das durchgehen lassen. Sie sind schon ein seltsamer Freak.

Der Ehrenmann Schmuggelnigge ...
Der Ehrenmann Hoeneß ...
Ich habe gerade einen Artikel über die italienische Mafia in München gelesen, alles Ehrenmänner ...
12
0
jamal0781 am 25.04.2019, 11:32
Am Anfang war es auch noch lustig, aber es langweilt nur noch.
8
1

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download