News
Latest News
Rasenreport
03.03.2019
Stimmen zum Remis in Wolfsburg

„Gegen Schalke müssen wir gewinnen“

© nordphoto


  • 17
  • 141

 

Johannes Eggestein...

...zur Partie: „In der zweiten Halbzeit haben wir die Zwischenräume mit den Achtern besser besetzt, die Außenspieler haben mehr Tempo hinter die Abwehr gemacht, dadurch haben wir viele Räume freiziehen können. Das haben wir in der ersten Halbzeit ein bisschen vermissen lassen. In der zweiten Halbzeit hat Wolfsburg die Flügel auch gut überladen und uns defensiv gut beschäftigt. Das haben wir in der zweiten Halbzeit auch besser verteidigen können.“

...zur Verletzung von Sebastian Langkamp: „Ein bitterer Ausfall, aber ich glaube, Milos hat das auch nicht so schlecht hinten gemacht.“

...zum Zusammenprall zwischen Jiri Pavlenka und Admir Mehmedi: „Ich habe mich im ersten Moment in der Tat erschrocken. Jiri hatte ja schon ein, zwei Aktionen, in denen er nicht so glimpflich davongekommen ist – ich erinnere mich an das Spiel in Frankfurt. Aber es ist dann ja gut ausgegangen.“

Maximilian Eggestein...

...zum scheinbaren Abseits beim Gegentreffer: „Das ist egal. Das können wir eh nicht ändern. Im Spiel hatte ich gedacht, es wäre Abseits gewesen. Es war schlecht verteidigt von uns, muss man sagen. Aber ich bezweifle trotzdem, dass jemand von uns Brooks am Kopfball hindern könnte. Wir hatten auch nicht vor, auf Abseits zu spielen, auch, wenn es so aussah.“

Werder-Kapitän Max Kruse:

„Es ist alles im Bereich des Möglichen. Ich würde nicht von einer verpassten Chance reden, wir haben immer noch zehn Spiele vor der Brust. Das sind genug Punkte, die wir holen können, um unsere Ziele zu erreichen.“

Werder-Trainer Florian Kohfeldt...

...zum Spielverlauf: „Der Schlüssel heute lag im Ballbesitz. Das haben wir nicht gut ausgespielt. Aber wir haben mit Wolfsburg heute auch gegen einen Gegner gespielt, der zuletzt viele Tore gemacht hat, und zwar mit dem klaren Prinzip, den Gegner zu locken und dann durchzuspielen. Offensiv war ich anfangs auch überhaupt nicht zufrieden, defensiv schon. Und heute haben wir über 90 Minuten mehr Chancen, deswegen ist es ein hochverdienter Punkt für uns.“

...zur Frage, ob man den Sieg in einem Endspiel um Europa verpasst hätte: „Wir haben gegen den Tabellenfünften gespielt, der finanziell unfassbar viel mehr Möglichkeiten hat als wir. Freitagabend gegen Schalke, das müssen wir gewinnen. Das ist schon eher ein Endspiel als gegen Wolfsburg.“

...zur vermeintlichen Abseitsstellung vor dem Wolfsburger Tor: „Das ist schwer zu entscheiden. Der Spieler, der das Tor köpft ist nicht im Abseits, das kann ich nicht bewerten. Wenn so etwas passiert, rege ich mich nicht auf. Ich bin immer dafür, dass man sowas laufen lässt. Schön wäre nur, wenn es immer in alle Richtungen so laufen würden.“


Wolfsburg-Coach Bruno Labbadia:

„Ich denke, dass es ein Riesenkompliment von Werder ist, sich bei uns hinten reinzustellen. Es ist nicht einfach, gegen ein 4-5-1 zu spielen, aber wir haben das gut gemacht. Wir haben nur verpasst, das 2:0 zu machen, dann hätten wir Werder den Gnadenstoß verpasst. Es gab fünf, sechs Minuten, in denen Werder Druck gemacht hat, aber in denen haben sie das Tor erzielt.“

Weitere Stimmen:







jamal0781 am 03.03.2019, 21:28
Oder wir bauen die wieder auf
7
2
Schimmelreiter am 03.03.2019, 21:41
"Gegen Schalke müssen wir gewinnen"

So, so... Gääähn!😴😴😴
Ich glaube die Platte hat einen Sprung. Entschuldigung, man kann es nicht mehr hören. Von Spiel zu Spiel die immergleichen Floskeln und Phrasen. Wie wäre es, nicht so viel zu reden und mal das Gerede auf dem Platz umsetzen?

Ich glaube, S04 wird hier mit einem neuen Trainer aufschlagen und die Rede-Europameister werden sie aufbauen. Standard, DIN-A4, links gelocht und am Ende 1:1.
7
19
Kalkleiste am 03.03.2019, 22:05
Besser als Schimmelreiter hätte man das nicht schreiben können, sehe ich auch so! Noch ein Tip für den Trainer! Seit Wochen ballert unser Torwart das Leder ins Seitenaus, müsste unser Trainer langsam sehen. Ansonsten können wir froh sein, einen sonst so guten Keeper zu haben! Gegen Schalke nicht zu siegen wäre eine Frechheit! Die Schwimmen hinten und vorne geht gar nichts. So eine Mannschaft muss man klar schlagen ohne wenn und aber!
Also gebt Gas und lasst Taten sprechen!
3
9
OttoOtto am 03.03.2019, 22:02
Oh man gefühlt schon das 10 Endspiel. Man kann's bald nicht mehr hören 😤
4
8
Werderanerfrankfurt am 03.03.2019, 22:32
Gegen Schalke mit evtl..neuen Trainer wird es sehr schwer. Ich hab das Gefühl das kohfeldt seit einigen spielen viel zu defensiv spielen lässt. Auch das ewige thema, Kruse zu weit vorn, ist immer noch aktuell. Wir brauchen auch Mal einen richtigen Strafraumstürmer der vorne Abwehrspieler bindet und Chancen verwertet. Im.moment hat kein Spieler annähernd 10 Tore.
6
1
Orwell am 03.03.2019, 23:16
Wieder ein Spiel fast komplett verschlafen. Aus den letzten 16 Spielen, das heißt bis auf Schalke gegen jeden einmal gespielt, 3 Siege geholt. Das ist gar nichts. Und geredet wird als würde man eine Spitzenmannschaft sein. In der Rückrunde waren alle Auswärtsspiele fußballerisch richtig schwach. Jede Woche das gleiche bla bla bla vom Trainer. Einfach mal ab und zu ein Spiel gewinnen. Könnte weiterhelfen...
5
2
dix509 am 04.03.2019, 04:21
Immer die gleiche Laberei...von den angeblichen Fans.
9
2
Sweetwater am 04.03.2019, 17:07
Immer das gleiche Geseiere von Herrn Kohfeldt. "Gegen Schalke müssen wir gewinnen", ahja da wäre ich von alleine gar nicht mal darauf gekommen, wie gut das wir heute Herrn Kohfeldt dabei haben. Alles nur Floskeln eines völlig überforderten und hilflosen Ex-Amateurtrainers. Es sei ein "hochverdienter" Punkt gewesen, na klar doch, wegen der tollen Defensivarbeit und den nicht gefundenen Lösungen in der Offensive. Wolfsburg hat Werder an die Wand gespielt und nur durch fieses Glück konnte Werder wieder einmal einige verblendete Anhänger mit einem Unentschieden beruhigen. Doch jetzt geht es gegen die richtigen Gegner und da wird Werder mit den gezeigten Leistungen wie eine Flipperkugel von Gegner zu Gegner ordentlich durchgemüllert....
1
4

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download