News
Latest News
Ballköniginnen
05.12.2018
Am Mittwoch gegen Freiburg

Extra-Urlaub für die Bundesliga

© imago


  • 6
  • 36

An diesem Mittwoch setzen die Fußballerinnen des SV Werder ihre Saison in der 1. Bundesliga fort. Zu Gast ist der SC Freiburg, das Spiel beginnt um 11 Uhr. „Das ist ein Spagat“, sagt Trainerin Carmen Roth zur ungewöhnlichen Anstoßzeit. Es wäre ihr schon lieber gewesen, das Spiel hätte später begonnen: „Aber der DFB setzt den Spieltag an, und dann geht es auch darum, es dem Gegner so angenehm wie möglich zu machen.“ Die Freiburgerinnen sind seit Dienstag in Bremen, können angesichts des frühen Anstoßes aber bereits an diesem Abend zurück in der Heimat sein.

Sie bringen zum Ausgleich allerdings auch nicht mehr Zuschauer mit. „Dafür haben wir einige Schulklassen eingeladen“, sagt Carmen Roth. Ein weiteres Problem dieser Partie: Die berufstätigen Spielerinnen mussten sich Urlaub nehmen. Schwer fiel ihnen das aber nicht. „Es sind ja alle mit Herzblut dabei“, sagte die Trainerin.

Herzblut dürfte auch gegen den SC Freiburg gefragt sein. Es wäre sicher eine gute Idee, die nun seit zehn Partien andauernde Sieglos-Serie zu beenden. Der Gegner kommt jedenfalls auch nicht ohne Ballast nach Bremen. Er wartet nämlich bereits seit vier Bundesligaspielen auf einen dreifachen Punktgewinn und belegt derzeit lediglich den achten Platz. „Aber davon sollten wir uns nicht blenden lassen“, betont Roth. Das aktuelle Team des Gegners sei zwar nicht mit der Mannschaft des vergangenen Jahres (3. Platz) zu vergleichen: „Aber die junge Mannschaft ist schon zu Topleistungen in der Lage, nur eben noch nicht so konstant.“

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download