News
Latest News
Rasenreport
01.12.2018
Ismael in „Bild“ über das Bayern-Spiel

„Es riecht nach Unentschieden“

© dpa


  • 8
  • 55

Er wurde Deutscher Meister mit Werder und den Bayern. Den DFB-Pokal holte er ebenfalls mit beiden Klubs. Valerien Ismael hat also eine besondere Beziehung zu den Bremen und den Münchenern. Seine Prognose für das Duell seiner Ex-Vereine am Sonnabend überrascht somit wenig: „Es riecht nach einem Unentschieden“, sagte der Franzose der „Bild“.

Allerdings sei auch ein Werder-Sieg durchaus möglich. „Die Bayern haben derzeit viele Probleme, auf dem Platz und auch intern. Ihnen fehlt die Konstanz in dieser Saison“, verdeutlichte Ismael. Um die Bayern zu knacken, müsse Werder besonders auf die „Oldies“ achten, sagte der Ex-Profi mit Verweis auf Arjen Robben und Franck Ribery. „Die haben so viel Erfahrung und wissen genau, wie man mit der momentan schwierigen Drucksituation umgehen muss.“

Dass Werder auch gegen den Rekordmeister offensiv spielen will, sei richtig, findet Ismael. "Kohfeldt muss an seinen Grundsätzen festhalten. Nur so bleibt er glaubwürdig. Ich erwarte ein sehr offenes, laufintensives Spiel.“

Ein anderer Ex-Werderaner rechnet unterdessen mit einer Bremer Niederlage: Oliver Reck. „Die Bayern straucheln. Ich glaube nicht, dass sie Meister werden, denn es ist möglich, ihnen in diesem Jahr ein Bein zu stellen. Aber eher nicht für Werder. Ich denke da an Vereine wie Dortmund, Gladbach oder auch Frankfurt“, sagte der frühere Werder-Torwart der „Deichstube“. Reck selbst hat eine beeindruckende Bilanz gegen die Münchener: Als Spieler von Werder und Schalke verbuchte er in 28 Partien gegen den Rekordmeister zwölf Siege, acht Remis sowie acht Niederlagen. „Du brauchst gegen Bayern die absolute Überzeugung, dass du gewinnen kannst“, betonte Reck.

Das komplette Ismael-Interview findet sich hier.

Der komplette Artikel über Reck findet sich hier.

Die Umfrage zum Spiel gibt es hier:

RSchneider am 01.12.2018, 08:53
Die Hoffnung ist vorhanden, der Glaube leider nicht. Da Werder ja bekanntlich der Aufbaugegner für schwächelnde Mannschaften in der Bundesliga ist (zuletzt Stuttgart, Leverkusen, Mainz) wird es auch gegen Bayern wieder nichts mit dem 1. Sieg werden seit dem legendären 5:2! Zumal uns in der Offensive momentan ein Stürmer mit Killerinstinkt fehlt und Bayern, bis auf Hummels und James, in Bestbesetzung mit einem 5:1 gegen Benfica im Rucksack anreist!
1
0

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download