News
Latest News
Kaderschmiede
18.02.2019
Werders U17 und U19

Ein Sieg und eine ärgerliche Punkteteilung

© Nordphoto (Archiv)


  • 1
  • 63

In einem spannenden und emotionalen Spiel kamen die Kicker von Werders U19 beim Nachwuchs des FC St. Pauli nur zu einem 2:2 (1:0)-Unentschieden. „Sehr ärgerlich“, meinte Werders Trainer Marco Grote (Foto) – und hob gleichwohl die gute Entwicklung seiner Mannschaft hervor. Schließlich hatten die Bremer eine blitzsaubere erste Halbzeit absolviert und den Tabellenzweiten der A-Junioren-Bundesliga phasenweise sogar dominiert.

Ärgerlich war die Punkteteilung, da Werder mehr Treffer hätte erzielten müssen als das 1:0 durch David Philipp (22.) und einen klaren Strafstoß nicht bekam. Ärgerlich war auch, dass Henry Rorig (90.+1) den Ausgleich von Niclas Nadj (86., FE) zwar mit der erneuten Führung beantwortete, der Gastgeber angesichts des 2:2 von Akagne Gohoua (90.+2) aber doch den Schlusspunkt setzte. Dabei bezeichnete Grote den Hamburger Strafstoß auch noch als „zweifelhaft“. Schließlich hatte die U19 zum Seitenwechsel gleich vier Mal verletzungsbedingt wechseln müssen.

Nur das Ergebnis stellt Brand zufrieden

Es lief noch nicht alles rund für die Kicker von Werders U 17 zu Beginn der zweiten Saisonhälfte in der B-Junioren-Bundesliga. Angesichts des 3:1 (0:0)-Heimerfolges über Union Berlin gab sich ihr Trainer Christian Brand allerdings zufrieden: „Es war einfach wichtig, das erste Spiel zu gewinnen.“

Lange Zeit hatten sich die Teams neutralisiert, und nachdem Fisnik Asllani zur Gästeführung getroffen hatte (65., FE), glich Fabio Orlick postwendend für Werder aus (69., FE). In den letzten zehn Minuten war also Initiative gefragt – und die kam von den Bremern. Weil die U17 unbedingt gewinnen wollte, übernahm sie das Kommando. Die späten Treffer von Maximillian Schütt (73.) und Davis Asante (90.+2) sicherten einen verdienten Heimsieg. Luft nach oben ist allerdings nach wie vor vorhanden. Christian Brand: „Und fehlte die Ruhe, und deshalb bezog dieses Spiel seine Intensität aus den vielen Fehlern.“

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download