News
Latest News
Rasenreport
07.06.2019
U21-Kader bekannt gegeben

Eggestein-Brüder fahren zur EM

© imago images


  • 10
  • 231

In der Bundesliga haben sie nun schon oft gemeinsam auf dem Platz gestanden, jetzt dürfen die Eggestein-Brüder auch zusammen an einer U21-Europameisterschaft teilnehmen. Am Freitagmorgen gab Trainer Stefan Kuntz seinen endgültigen Kader für das Turnier vom 16. bis 30. Juni in San Marino und Italien bekannt. Dass Mittelfeldspieler Maximilian Eggestein, der sogar schon mal im Kader der A-Nationalmannschaft stand, dabei sein würde, war zu erwarten. Sein Bruder Johannes musste etwas zittern, doch auch der Stürmer schaffte es in das 23-köpfige Aufgebot.

„Ich freue mich natürlich sehr über die Nominierung. Ich habe davon am Donnerstagabend bei einer Besprechung erfahren“, sagte Johannes Eggestein laut Werders Vereinswebseite. Die U21-Auswahl befindet sich derzeit im Trainingslager in Südtirol. „Bis jetzt läuft das Trainingslager gut für mich. Es erinnert mich an das Trainingslager im Zillertal mit Werder. Dementsprechend fühle ich mich sehr wohl hier“, erzählte Johannes Eggestein.

Aus dem Kader gestrichen wurden Cedric Teuchert (Schalke), Jordan Torunarigha (Hertha), Lukas Klünter (Hertha) und Janni Serra (Kiel). Bei der EM trifft Deutschland in der Vorrunde auf Dänemark (17. Juni), Serbien (20. Juni) und Österreich (23. Juni) mit Werder-Verteidiger Marco Friedl im Kader. „Die Gegner in der Gruppe haben wir gut analysiert. Wir wollen die Gruppenphase auf jeden Fall überstehen. Ab dem Halbfinale ist alles möglich“, blickte Johannes Eggestein voraus. Die Gruppensieger und der beste Gruppenzweite qualifizieren sich für die Vorschlussrunde.

Maximilian Eggestein freut sich unterdessen besonders auf das Spiel gegen Friedls Österreicher. „Marco und ich stehen eigentlich täglich im Kontakt. Da ist das Duell ein dauerhaftes Thema“, sagte der Mittelfeldspieler laut Werders Vereinswebseite. Als Ziel gab der ältere Eggestein-Bruder aus: „Wir wollen uns natürlich für Olympia qualifizieren und darüber hinaus um den Titel mitspielen.“ Mit der Halbfinalteilnahme würde sich die deutsche U21-Auswahl das Startrecht bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio sichern.


Der endgültige Kader

Tor: Alexander Nübel (FC Schalke 04), Florian Müller (FSV Mainz 05), Markus Schubert (Dynamo Dresden)

Abwehr: Benjamin Henrichs (AS Monaco), Lukas Klostermann (RB Leipzig), Jonathan Tah (Bayer Leverkusen), Timo Baumgartl (VfB Stuttgart), Maximilian Mittelstädt (Hertha BSC), Waldemar Anton (Hannover 96), Felix Uduokhai (VfL Wolfsburg)

Mittelfeld: Maximilian Eggestein (Werder Bremen), Levin Öztunali (FSV Mainz 05), Mahmoud Dahoud (Borussia Dortmund), Marco Richter (FC Augsburg), Suat Serdar (FC Schalke 04), Nadiem Amiri (TSG Hoffenheim), Florian Neuhaus (Borussia Mönchengladbach), Robin Koch (SC Freiburg), Arne Maier (Hertha BSC), Eduard Löwen (1. FC Nürnberg)

Angriff: Johannes Eggestein (Werder Bremen), Lukas Nmecha (Manchester City), Luca Waldschmidt (SC Freiburg)

slash1965 am 07.06.2019, 10:10
Viel Spass und gutes Gelingen Euch beiden...
25
1
alpha_interzone am 07.06.2019, 13:13
unsere jungs :)
6
1
Tha_Playah am 07.06.2019, 21:58
Fette Beute, Jungs!
0
1

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download