News
Latest News
Rasenreport
13.01.2019
Düsseldorf verkündet Zugang des Keepers

Drobny patzt beim Fortuna-Debüt

© nordphoto


  • 86
  • 21

Ein Traumeinstand sieht wahrlich anders aus: Der kürzlich von Werder zu Fortuna Düsseldorf gewechselte Torwart Jaroslav Drobny stand beim Telekom-Cup am Sonntag erstmals im Tor seines neuen Vereins – und verursachte nach nur drei Minuten das erste Gegentor.

Düsseldorf absolvierte das Spiel um Platz drei gegen Hertha, als Drobny am Fünfmeterraum den Ball am Fuß hatte und einen verheerenden Fehlpass direkt in die Füße von Solomon Kalou spielte. Dieser brauchte dann nur noch querlegen auf Pascal Köpke, der zum 1:0 einschob.

Gut für Drobny: Im Anschluss an den frühen Rückschlag drehte die Fortuna auf und gewann das Spiel am Ende mit 3:1.

Werder hatte am Donnerstag verkündet, dass der 39-Jährige Drobny im Herbst seiner Karriere noch einmal eine neue Herausforderung angehen möchte und deshalb vor einem Wechsel nach Düsseldorf stehe. Aus dem Werder-Trainingslager in Südafrika reiste er deshalb ab, am Freitag absolvierte er seinen Medizincheck. 

Eine offizielle Bestätigung des Transfers gab es schließlich am Sonntagnachmittag seitens Werder: "Kurz vor seinem ersten Spiel für die Fortuna konnten die letzten Details geklärt werden und wir haben rechtzeitig die unterschriebenen Verträge zugeschickt bekommen. Wir wünschen Jaroslav Drobny für die Zukunft alles Gute!“

Am Montag teilte die Fortuna den Wechsel mit. „Mit der Verpflichtung von Jaroslav Drobny reagieren wir auf die verletzungsbedingten Ausfälle auf der Torwartposition in der Hinrunde“, sagte Sportvorstand Lutz Pfannenstiel auf der Vereinshomepage der Düsseldorfer. „Die Zusammenarbeit mit Raphael Wolf ist langfristig ausgerichtet, mit ihm planen wir für die Zukunft. Deshalb geben wir ihm alle Zeit, mit unserer Hilfe an seiner vollständigen Genesung zu arbeiten. Die Verpflichtung von Jaroslav Drobny hat in enger Abstimmung mit Cheftrainer Friedhelm Funkel und Torwarttrainer Claus Reitmaier stattgefunden. Beide haben mit ihm schon zusammengearbeitet und reden von ihm in den höchsten Tönen. Er ist ein Vollprofi, der der Mannschaft auf und neben dem Platz eine Menge geben wird“, so Pfannenstiel weiter.

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download