News
Latest News
Rasenreport
08.04.2019
Klaassen weiter im Aufwind

Die fast perfekte Woche

© nordphoto


  • 4
  • 152

Es war zweifelsfrei die Woche des Davy Klaassen. Erst gelang ihm der schöne Treffer im Pokalspiel gegen Schalke, dann köpfte er Werder zum Remis gegen Gladbach. „Von den Toren her war das gut, spielerisch geht es noch besser“, sagte der Niederländer später. Auch er hatte es gegen den hohen Druck der Borussia nicht leicht, musste immer wieder seinen angestammte Achterposition verlassen, um der Defensive zu helfen. „Wir mussten insgesamt sehr viel laufen“, sagte Klaassen schmunzelnd.

Letztlich blieb noch genügend Luft, um in der Schlussphase zur Stelle zu sein. „Die Flanke von Yuya war perfekt“, sagte Klaassen. „Ich wollte eigentlich erst auf den zweiten Pfosten gehen, habe mich dann zum Glück aber noch umentschieden und bin dorthin gelaufen.“  Lob gab es prompt auch von Werders Sportchef Frank Baumann. „Dass er die Qualität hat, genau im richtigen Momentloszulaufen, da zu sein und zu treffen, hat er bei Ajax über viele Jahre gezeigt“, sagte er. „Daher ist es für mich nicht erstaunlich, dass er jetzt torgefährlicher ist als in der Hinrunde.“

Wer war euer „Man of the Match“ gegen Gladbach?


Per am 08.04.2019, 21:47
„Dass er die Qualität hat, genau im richtigen Momentloszulaufen, da zu sein und zu treffen, hat er bei Ajax über viele Jahre gezeigt“, sagte er. „Daher ist es für mich nicht erstaunlich, dass er jetzt torgefährlicher ist als in der Hinrunde.“

Versteht das hier jemand?
0
4
Greenkeeper am 09.04.2019, 13:10
Ja, ich.
Schon die ganze Hinrunde war das bei mir ein Stachel im Fleisch. So viel Davy auch wühlte und kämpfte, so gut er auch spielte: Seine Torgefährlichkeit, die er noch bei Ajax hatte, die hatte ich bis jetzt vermisst.

Ich muss dazu sagen, dass ich schon bei seiner Verpflichtung begeistert war. Denn mit Davy haben wir nicht nur einen Star im besten Sinne des Wortes geholt, sondern auch einen, der sich in eine Mannschaft einfügt, der sich zu nichts zu schade ist und sich völlig in den Dienst der Mannschaft stellt.
Dazu kommt bei Davy ein guter persönlicher Eindruck als Mensch. Wer ihn in einem der vergangenen Trainingslager erleben durfte, wie er mit Fans und Kollegen umgeht bekommt eine Ahnung, dass er einfach ein feiner Kerl ist, der zwar genau weiß was er kann, der aber keine Allüren hat.

Ich denke, dass Davy einfach die Zeit gebraucht hat, um mehr in den Verein und die Mannschaft hinein zu wachsen und das er deshalb erst jetzt mehr aus sich heraus kommt und auch erst jetzt torgefährlicher wird. Er hat immer noch ungenutztes Potenzial und kann noch besser werden. Und das meine ich als gute Nachricht und nicht als Kritik.
1
0
Marko am 09.04.2019, 20:00
Ich finde Devy iss am Ackern,am Laufen,am Kämpfen und machen und tuen, Er ist wie ein "KampfPanzer Unterwegs ,kennt noch Freunde noch Fein ,absoluter Teamplayer ,Er hat ein wenig mehr Punkte Verdient und Milot auch mindestens 100
1
0
am 09.04.2019, 21:53
Der Kommentar wurde durch die Verfasserin / den Verfasser gelöscht. Sofern Antworten auf diesen Kommentar vorhanden waren, wurden diese ebenfalls entfernt.

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download