News
Latest News
Rasenreport
03.01.2019
Die Werder-Highlights der Hinrunde

Der geschenkte Gaul

© dpa


  • 3
  • 63

Wie eng Freude und Leid im Fußball beieinanderliegen, wurde bei Werders Auswärtsspiel in Augsburg wieder einmal deutlich. Werder hatte nach den unnötigen Punktverlusten gegen Nürnberg einiges gutzumachen und legte beim Angstgegner auch eine ordentliche Partie hin. Aber Augsburg kam nach einem 0:2-Rückstand brachial zurück und drückte Werder an die Wand. Das Spiel drohte komplett zu kippen und die noch junge Saison nach fünf Punkten aus den ersten drei Partien, darunter die Heimspiele gegen Hannover und eben Nürnberg, in die verkehrte Richtung abzudriften.

In der 75. Minute flankte Max Kruse eher auf Verdacht in die Mitte, Augsburgs Torhüter Fabian Giefer ließ das mäßig scharfe Zuspiel durch die Hände gleiten und brachte damit erst Davy Klaassen ins Spiel. Der Niederländer durfte nicht nur sein erstes Tor in der Bundesliga feiern, sondern auch einen besonders wichtigen Treffer: Werder siegte am Ende etwas glücklich und rückte den Saisonstart damit in eine deutlich besseres Licht.

Vor dem Augsburg-Spiel war noch nicht so recht klar, ob man bei Werder von einem gelungenen oder eher misslungenen Saisonstart würde reden können. Eine durchaus mögliche Niederlage und dann nur fünf Punkte aus den ersten vier Spielen gegen Hannover, Frankfurt, Nürnberg und Augsburg wären wohl ziemlich sicher als unterdurchschnittlich eingestuft worden. So aber war die Euphorie entfacht, die Werder auch durch die folgenden Wochen trug. Dank des geschenkten Tores gegen den FCA.

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download