News
Latest News
Rasenreport
11.05.2019
Stimmen zum Sieg gegen Hoffenheim

„Das Stadion wird brennen!“

© nordphoto


  • 3
  • 191

Torschütze Johannes Eggestein…

…zum Plan für die Partie: „Wir wollten defensiv und offensiv sehr kompakt stehen, hatten uns vorgenommen, wie ein Block zu verschieben. Wir haben den Plan gut umgesetzt. Klar hatte Hoffenheim die eine oder andere Chance, aber die hatten wir genauso. Mit dem Sieg sind wir natürlich hochzufrieden.

…zu seinem Treffer und der Chance davor: „Beim ersten Versuch ging es relativ schnell, ich hatte nicht viel Zeit. Der Ball war vielleicht auch noch leicht abgefälscht. Aber so ist es im Fußball: Es geht schnell weiter. Ich habe schnell umgeschaltet, Milot hat die Flanke super reingebracht, und dann gewinne ich das Kopfballduell.“

…zum Foul vor dem vermeintlichen 2:0: „Er (Bruder Maximilian Eggestein) hat mir einen mitgegeben: „Warum holst du da den Ellenbogen raus?“ – aber das war keine Absicht. Es tut mir auch leid, ich habe mich entschuldigt. Das war aus dem Sprung heraus, da ging der Arm halt hoch. Schade, es wäre eine schöne Geschichte gewesen. Aber unter dem Strich haben wir gewonnen, nur das zählt.“

Claudio Pizarro…

…zu seinem 150. Joker-Einsatz in der Bundesliga: „Da denke ich nicht dran. Aber es ist immer schön, wenn man hört, dass man einen neuen Rekord gebrochen hat.“

…zur Partie: „Der Sieg heute war wichtig für uns. Nach dem letzten Spiel gegen Dortmund habe ich gesagt, dass wir bis zum Ende weiter kämpfen werden. Das war heute ein schwieriges Spiel in Hoffenheim, aber wir haben das Tor gemacht.“

…über den Ausfall von Max Kruse: „Er ist ein wichtiger Spieler für uns. Ich hoffe, dass er nächstes Spiel wieder dabei sein kann.“
…zu seiner persönlichen Zukunft: „Es ist wichtig, dass wir jetzt noch ein Spiel gewinnen. Dann können wir sehen, was nächstes Jahr wird.“

Kevin Möhwald…

…zum Spielverlauf: „Wir haben uns zu 100% auf die Aufgabe hier konzentriert. Ich denke, das hat man gesehen. Wir hatten einen klaren Plan. Wir wussten, dass Hoffenheim mit sehr viel Wucht spielt. Wir hätten unsere Konter noch besser ausspielen müssen, dann wäre noch mehr drin gewesen. Aber im Großen und Ganzen bin ich heute wirklich stolz. Jetzt haben wir erreicht, was wir erreichen wollten, nämlich, dass es am letzten Spieltag noch um etwas geht. Jetzt müssen wir wieder gewinnen.“

…über das Abschlussspiel gegen RB Leipzig: „Das Stadion wird brennen. Die Fans werden ein Riesentheater machen, und das wollen wir auf dem Platz umsetzen. Wir wollen dieses Spiel mit aller Macht gewinnen. Darauf gilt es jetzt, sich vorzubereiten.“

Niklas Moisander...

...zum Spielverlauf: „Es war kein einfaches Spiel für uns, aber am Ende hat unsere Taktik funktioniert. Wir wollten kompakt spielen, denn sie haben natürlich sehr gute Angriffsspieler und viel Schnelligkeit. Yuya hat heute sehr gut gespielt. Wir hätten heute noch ein, zwei Tore machen können.“

…zu seiner Kapitänsrolle in Abwesenheit von Max Kruse: „Es war für mich nur ein bisschen anders. Ich bin natürlich stolz, der Kapitän zu sein. Aber ich versuche, immer gleich zu spielen und meinen Mitspielern zu helfen. Das habe ich auch heute gemacht, aber das mache ich mit oder ohne Binde.“

Hoffenheim-Verteidiger Kevin Vogt:

„Ich bin enttäuscht vom Spielverlauf. Wir kriegen ein Gegentor, das wir uns fast selbst reinschießen. Bis dahin hatten wir die Bremer im Griff, aber danach stehen sie tief und verteidigen das gut.“

Weitere Stimmen:





Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download