News
Latest News
Rasenreport
19.12.2018
Heimspiel gegen Hoffenheim

Das ist Werders Startelf!

© nordphoto


  • 23
  • 159

Werders Startelf hält einige Überraschungen bereit: Johannes Eggestein ist nach überstandener Erkältung wieder mit von der Partie, auch Yuya Osako darf von Beginn an Mitmischen. Die beiden Angreifer bilden neben Max Kruse die Bremer Offensive.

Wie sich diese Aufteilen wird, ist allerdings noch offen: Möglich ist, dass Johannes Eggestein neben Osako als Doppelspitze auflaufen wird, um seinen starken Abschluss häufiger ausspielen zu können. Max Kruse würde dann als Zehner eher einen Mittelfeldspieler mimen. Es ist allerdings auch nicht auszuschließen, dass die Bremer Angreifer sich als Dreiersturm formieren: Das hätte den Vorteil, die Hoffenheimer Aufbau-Dreierkette, die diese gerne nutzen, gezielt attackieren zu können und so womöglich ein paar frühe Ballgewinne zu erzwingen.

Dahinter zeigt sich ein Dreier-Mittelfeld, wie es schon während des Heimsiegs gegen Fortuna Düsseldorf zu beobachten war: Kevin Möhwald und Davy Klaassen starten als Achter, dahinter agiert Maximilian Eggestein als defensiver Anker vor der Abwehr. Nuri Sahin ist indes gar nicht im Kader: Der Sechser laboriert an einer kleinen Knöchelverletzung.

In der Abwehr ist dafür alles so geblieben, wie man es erwarten konnte: Ludwig Augustinsson verteidigt links hinten, Niklas Moisander und Sebastian Langkamp bilden in der Zentrale das Duo, das für Stabilität sorgen soll, und Dauerbrenner Theodor Gebre Selassie verteidigt auf der rechten Seite. Jiri Pavlenka hütet einmal mehr das Bremer Tor.

Auf der Bremer Bank sitzen: Luca Plogmann, Marco Friedl, Josh Sargent, Claudio Pizarro, Martin Harnik, Florian Kainz und Milot Rashica

Die Startelf der Gäste:


Luca007 am 19.12.2018, 19:35
Was ist den mit sahin?
3
0
wolfgramm am 19.12.2018, 19:48
Warum Rashica nun wieder raus muss,verstehe wer will.
2
1
jamal0781 am 19.12.2018, 19:53
Kann ich auch nicht nachvollziehen
2
0
bronco-b am 19.12.2018, 20:08
Diese andauernden Wechsel auf den Außenbahnen sind nicht gut.. Einspielen fast unmöglich..
2
0
Bondieblue am 19.12.2018, 20:08
versteht wahrscheinlich nur Herr Kohfeldt. Bei mir allerdings zieht sich einiges zusammen.
Aber lassen wir uns überraschen...........
1
0
Alexander061080 am 19.12.2018, 19:51
Schon wieder ein Sch... Experiment 🤔
Dann mal Forza SVW
1
0
NiDre520 am 19.12.2018, 20:45
Osakoooooo :,,,,,,( der MUSSS doch rein....
2
0
jamal0781 am 19.12.2018, 21:04
Osako raus
2
0
Bondieblue am 19.12.2018, 21:20
nicht rein sondern raus
2
0
Daneris am 19.12.2018, 21:04
Erst spielt Gebre Selassie einen schlechten langen Pass der abgefangen wird, und im direkten Gegenzug schafft er es wiederholt nicht 1 gegen 1 gegen Schulz anständig zu verteidigen, und dadurch entsteht das Gegentor!
Wir sollten Rechtsaußen echt mal die neu gekaufte Alternative aus Skandinavien ausprobieren!
2
0
am 19.12.2018, 21:42
Der Kommentar wurde durch die Verfasserin / den Verfasser gelöscht. Sofern Antworten auf diesen Kommentar vorhanden waren, wurden diese ebenfalls entfernt.
Daneris am 19.12.2018, 22:01
Sauber Theo so will ich dich sehen! Das ist die richtige Antwort auf meine Kritik!
0
0
RSchneider am 19.12.2018, 21:51
Kohfeldt hol den Osako runter!!! Er sieht keine Mitspieler, verstolpert die Bälle und jetzt liegt er auch noch im Weg rum!
1
0
NiDre520 am 19.12.2018, 22:18
Wie kann man so viele Chancen vergeben...
0
0

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download