News
Latest News
Rasenreport
01.02.2019
Mein-Werder-Wiki

D wie Deterding, Eckhard

© Imago


  • 4
  • 51

Wie einige andere Spieler davor und danach wechselte Eckhardt Deterding von TuS Bremerhaven 93 zu Werder, Deterding schloss sich dem großen SV Werder Ende der 60er Jahre an. In Bremerhaven spielte der Mittelfeldspieler „nur“ Regionalliga, der Sprung in den Profifußball war durchaus ein Wagnis für beide Seiten. Trotzdem stand Deterding nach ein paar Anlaufschwierigkeiten in seiner ersten Halbserie einige Male auf dem Platz, wurde ein paar Mal eingewechselt - und war dann über ein Jahr lang praktisch gar keine Option mehr.

Bei Werder wechselten die Trainer in dieser Zeit fast förmlich im Halbjahrestakt, es war keinerlei Kontinuität da und Deterding einer der Leidtragenden. Erst unter Robert Gebhardt fand Deterding wieder zurück ins Team, erzielte gegen den VfB Stuttgart auch ein Tor - sein einziges in der Bundesliga - und verabschiedete sich am Saisonende nach zwei Jahren dann doch schon wieder.

Über TSR Olympia in Wilhelmshaven fand Deterding später nochmal den Weg zurück in die Bundesliga, stieg mit Hannover 96 aber ab und wechselte zu Preußen Münster in die zweite Liga. Nach zehn Jahren in der Bundesliga und dem gehobenen Amateurbereich beendet Deterding 1978 seine aktive Karriere.


Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download