News
Latest News
Rasenreport
26.12.2018
Eine Bilanz der Werder-Hinrunde

Bremer Dreifaltigkeit

© nordphoto


  • 37
  • 71

Natürlich hätte das noch ein wenig besser laufen können, gerade nach dem gelungenen Saisonstart und dem zwischenzeitlichen Sprung auf Rang drei. Aber auch mit Rang zehn und 22 Punkten hat Werder die beste Hinserie seit sechs Jahren hingelegt und das Ziel Europa immer noch fest im Blick. Wobei die Platzierung am Ende der Saison nicht alleine über die Arbeit der Mannschaft und ihres Trainerteams entscheiden sollte. Auch an anderen Parametern sollen und wollen sich Florian Kohfeldt und sein Team messen lassen.

Außerdem im Plus-Artikel:

• Welche Spieler sich besonders entwickelt haben

• Warum der Stil der Mannschaft Identifikation stiftet

• Wo das Team noch Verbesserungsbedarf hat

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Mein Werder
Diesen Artikel und noch viel mehr entdecken
  • Analysen und Statistiken
  • Portraits und Interviews
  • Kommentare und Kolumnen
  • Votings und Gewinnspiele
Ab 2,99€/Monat*
*Preise für Nicht-Abonnenten des WESER-KURIER und in App Stores weichen ab. Jederzeit kündbar.
klarerBlick am 27.12.2018, 06:58
Werder ist genauso „tabellarisch“ erfolgreich wie Freiburg, Mainz oder Augsburg.

Die haben die die Europalige auch „fest im Blick“.

Letztlich werden Werder Augsburg, Mainz oder Freiburg die Saison irgendwo zwischen Platz 9 und 15 abschliessen.

Keiner der vereine hat eine Chance, sich zu qualifizieren. zumal Leverkusen und Schalke wieder in die Spur kommen
1
3
Room am 27.12.2018, 09:29
Warum so pessimistisch ? Bei Werder wurde das Ziel ausgeben international zu Spiel ! Warum denn nicht ? Es bringt doch nix weiter im "Mittelfeld der Liga zu spielen ! Um Werder besser aufzustellen, müsste ( muss ) Werder nun mal international spielen ! Fertig ! Der Trainer gibt das Ziel vor und die Spieler sollten in der Rückrunde das umsetzten und fertig !
Bei aller Kritik, teils berechtig teils unberechtigt, sollte man nicht vergessen wo Werder her kam ! Für die Rückrunde bin ich optimistisch und sehe ich Werder da wo sie hingehören : nach Europa !
3
2
chrijunge am 27.12.2018, 10:40
Sehe ich genauso. Die ersten Spiele gegen vermeintlich leichte Gegner und mit teilweise glücklichen Siege wurden als Gradmesser genommen. Die letzten 9 Spiele mit nur 4 Punkten waren nicht so schlecht wie sie sich anhören. Aber was die Qualität des Kaders angeht sind wir Platz 9 bis 15. Volle Zustimmung. Freuen wir uns drauf dieses Jahr keinen Abstiegskampf zu führen.
1
1
delles.wiki am 27.12.2018, 14:06
@klarerBlick

Offensichtlich haben Sie den Artikel, der übrigens auch in der Print-Ausgabe des WK steht, gar nicht gelesen. Eine sehr lesesnswerte Analyse von Herrn Rommel. Schade, so wirkt Ihr Kommentar etwas deplaziert.
0
2
wolfgramm am 27.12.2018, 16:07
@klarer blick-Die von Ihnen genannten Vereine haben die EL eben nicht als Ziel genannt,also nicht "fest im Blick".Ob Werder es schafft,ist genauso wenig voraus zu sagen wie vor der Saison.Möglich ist es immer noch,aber man müsste sich wohl steigern,weil überraschend Wolfsburg und Frankfurt mitreden.Leverkusen und Schalke werden kommen,das sehe ich wie Sie.Aber dass man Platz 9-15 erreicht muss nicht sein.Es ist die pessimistische Variante.Sieht man es positiv ist Platz 6 noch immer drin.
1
0

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download