News
Latest News
Life und Style Rasenreport
04.04.2019
Datum kollidiert mit Bürgerschaftswahl

Bremen plant für Werders Pokalsieg

© nordphoto


  • 16
  • 124

Mit dem 2:0 gegen Schalke am Mittwochabend hat Werder Bremen das Pokal-Halbfinale erreicht. Und obwohl die Auslosung des Gegners für diese Partie noch aussteht, träumen viele Fans bereits von Berlin, vom Finale am Abend des 25. Mai – und vom gewonnenen Pokal, der ihnen am Tag darauf bei den Feierlichkeiten vom Rathausbalkon entgegen gereckt werden wird. Und eben deshalb beschäftigen sich nun auch die Stadt und die Polizei Bremen mit diesem Szenario: wegen der möglichen Zehntausenden von Fans. Vor allem aber, weil am 26. Mai gleichzeitig Bürgerschaftswahl ist.

„Das Szenario und die damit verbundenen Überschneidungen haben wir natürlich vor Augen“, sagte Nils Matthiesen, Pressesprecher der Polizei Bremen, auf Anfrage des WESER-KURIER. Und die Überschneidung von einer dicht mit Werder-Fans bevölkerten Innenstadt mit den regulären Abläufen einer Bürgerschaftswahl ist nicht zu unterschätzen: „Die Bürgerschaftswahl am gleichen Tag wird alle Beteiligten vor ganz besondere Herausforderungen stellen“, sagte Senatssprecher André Städler am Donnerstagnachmittag.

Selbst an regulären Wahltagen ist rund um den Marktplatz viel Betrieb: Bis zu einem Dutzend Übertragungswagen der nationalen Fernseh- und Radiosender sind vor und hinter der Bürgerschaft und an der Domsheide platziert. Die Wege der Bremer Politiker, die sich gegen 17 Uhr in der Bürgerschaft versammeln und danach zum Feiern oder Trauern in ihre jeweiligen Lokalitäten verschwinden, führen über den Platz. Neugierige und Pressevertreter gruppieren sich dort. In Kombination mit Massen euphorischer Fußball-Anhänger ist ein geordneter Wahlbetrieb schwer vorstellbar. Der Senatssprecher gibt sich dennoch optimistisch: „Wir werden uns nun zusammensetzen und besprechen, was im Fall eines Pokalsiegs im Rathaus und auf dem Marktplatz möglich ist.“

Zuletzt wurde 2009 gefeiert

2009, als Werder Bremen den letzten Pokalsieg feierte, wurde die Mannschaft mit einem Autokorso vom Bahnhof über Am Dobben, Sielwall und Ostertorsteinweg bis zum Marktplatz begleitet. „Und dann die Ankunft um 14:35 Uhr beim Rathaus: Bis zu 30.000 Selige drängten sich nach Polizeieinschätzungen auf dem Marktplatz und in den Nebenstraßen zum Domshof“, berichtete der WESER-KURIER am 2. Juni 2009. Und weiter: „Dann geht es hinaus auf den Balkon, wo es für die Spieler kein Halten mehr gibt.“ Gefeiert wurde bis in den frühen Sonntagmorgen. Friedlich, wie die Polizei damals bescheinigte.

Zehn Jahre später könnte es wieder so weit sein. Wo und wie, das muss sich allerdings noch klären: Auch das Weserstadion könnte ein Ort für die Pokalfeier sein. Der Verein möchte sich dazu noch nicht verbindlich äußern: „Für uns steht die sportliche Qualifikation im Fokus. Wir wollen das Halbfinale gewinnen. Alles andere ist zunächst zweitrangig“, erklärte Geschäftsführer Klaus Filbry auf Anfrage. 

Auch die konkrete Planung der Polizei wird erst nach dem 23. und 24. April begonnen, wenn die Halbfinalspiele entscheiden sind: „Ab diesem Datum haben wir noch ein Monat Zeit, intensiv in die Planungen einzusteigen, um den vielleicht feiernden Fußballfans gerecht zu werden, aber auch um für die Sicherheit und den reibungslosen Ablauf der Wahlen zu sorgen.“

alanya_fuchs am 04.04.2019, 20:02
Werder darf nach dem Sieg auf Schalke weiterhin vom Pokalsieg träumen - und somit auch von einer großen Feier in Bremen. Das Problem: Am Sonntag nach dem Pokalfinale sind Bürgerschaftswahlen. Was also tun?

Feiert doch im Weserstadion. Die Polizei kann frei machen und wer möchte schon Mäurer und Sieling dabei haben.
33
6
susanneundjens am 04.04.2019, 21:29
Gar nicht schlecht die Idee. Da laden auch mehr ein.
17
5
lamento am 04.04.2019, 23:54
Angenommen Werder würde den Pokalsieg holen, dann stände direkt Herr Mäurer für den (von ihm als notwendig erachteten) massiven Polizeieinsatz mit dem Rechnungsblock bereit, um Domshof und Marktplatz und alle möglichen Zuwegungen zu schützen. Über Tausend Beamte wären da notwendig auch und gerade um die Politiker zu schützen.
Also denke ich auch, das Weserstadion wäre der bessere Platz und was die Polizei angeht, in Stadionnähe ja, wie beim Tag der Fans, im Stadion der "Hausdienst", fertig.
Dann können die Politiker auch in Ruhe, und ohne von der Bevölkerung belästigt zu werden, ihre Wahlparty machen.
13
7
holger_sell am 05.04.2019, 12:23
Der „Rechnungsblock“ richtet sich gegen Hochrisikospiele, z.B. ein mögliches Halbfinale gegen den HSV.
Eine Meisterfeier ist damit ebensowenig gemeint wie der Freimarkt oder die Breminale.
Will das hier keiner wissen/verstehen oder geht es hier nur um Beschimpfung von Politikern, die ihren Job machen?
11
8
Bremen-Fan am 05.04.2019, 14:14
Gegen den HSV wird nur noch auswärts gespielt. Dann muss Hamburg die Zeche zahlen.
4
1
holger_sell am 05.04.2019, 15:22
In Hamburg zu gewinnen ist sowieso noch schöner. Aber Berlin wäre auch nicht schlecht.
4
0
Bubba am 05.04.2019, 17:29
von Politikern, die ihren Job machen
Wo in Bremen ??? LOL Der war gut !!!
2
1
alterwaller am 05.04.2019, 09:54
hahaha ob Hr. Mäurer schon den Block gezückt und den Stift gespitzt hat ? Bietet sich da nicht an auch noch einen Sonn- und Feiertagszuschlag in Rechnung zu stellen ? Das Stadion ist zwar nicht das was man sich vorstellt unter einer Feier die sonst überall "in der guten Stube" stattfindet. Aber um nicht wieder zur Kasse gebeten zu werden und auch dem letzten Fan klar zu machen was in Bremen so abläuft eine annehmbare Alternative.
3
6
Greenkeeper10 am 05.04.2019, 13:35
Klar Weserstadion wäre super und richtig
Sieling oder der neue Bürgermeister könnte ja anschließend ehren

Und nun mal für alle die Angelegenheit Mäurer sollte jetzt ruhen noch ist nix fix kümmern wir uns doch wieder um Grön-Wit
4
1
susanneundjens am 05.04.2019, 17:26
Ich finde es genial, dass wir Fans uns Gedanken machen dürfen wo eine eventuelle Titelfeier stattfindet. Das durften und konnten wir fast 10 Jahre nicht. Und das ist schön.
3
1

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download