News
Latest News
Rasenreport
02.01.2019
Kohfeldt über mögliche Kruse-Verlängerung

„Bei seiner Zukunft habe ich ein sehr gutes Gefühl“

© nordphoto


  • 9
  • 163

Allzu viel Betrieb herrschte noch nicht. Florian Kohfeldt tauchte als Trainer standesgemäß als Erster am Bremer Flughafen auf, nach und nach gesellten sich einige wenige Spieler hinzu. Davy Klaassen beispielsweise, oder auch die Eggestein-Brüder Maximilian und Johannes sowie Martin Harnik. Werder hatte es den Profis freigestellt, wie und wann sie zum Kader hinzustoßen, folglich war die erste Gruppe recht klein. Über Frankfurt geht es im Laufe des Mittwochabends schließlich weiter nach Johannesburg, entweder beim Zwischenstopp in der Main-Metropole oder erst am Zielort wird der Tross somit anwachsen. "Ich gehe davon aus, dass ich spätestens im Hotel alle wohlbehalten in den Arm nehmen und ein frohes neues Jahr wünschen kann“, sagte Kohfeldt in einer kleinen Medienrunde.

Max Kruse, der zuletzt den Jahreswechsel in Sölden verbrachte, war dagegen anwesend. Der Vertrag des Kapitäns läuft im kommenden Sommer aus, somit steht der Bremer Leistungsträger nach einer durchwachsenen Hinrunde in den nächsten Monaten gleich in mehrfacher Hinsicht unter besonderer Beobachtung. „Wir sprechen mit jedem Spieler im Trainingslager, das sind auch Einzelgespräche. Da geht es auch darum, dass ich sage, wie jeder Spieler die persönliche Leistung aus meiner Sicht noch optimieren kann“, sagte Kohfeldt. „Max zum Kapitän zu machen, war aus meiner Sicht eine goldrichtige Entscheidung, weil er in ganz vielen Dingen die Mannschaft in die richtige Richtung leitet. Er ist zum ersten Mal Kapitän, wir werden auch darüber reden, wie das für ihn war.“

Perspektivisch kann sich Florian Kohfeldt sehr gut vorstellen, dass Max Kruse auch über den Sommer 2019 hinaus an der Weser spielen wird. „Bei seiner Zukunft habe ich ein sehr gutes Gefühl und bin sehr sicher, dass ich einer der Ersten bin, dem Max sagen wird, was er darüber denkt“, sagte Werders Trainer. „Mein Gefühl ist ein gutes, dass er verlängern wird. Er weiß sehr genau, was er an Werder und dem Umfeld hier hat. Dass er ein Gesicht für etwas sein kann, was gerade beginnt. Max kann Teil eines Aufbruchs in Bremen sein.“


 

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download