News
Latest News
Rasenreport
17.04.2019
Angebot für die Karriere nach der Karriere

Bayern buhlt um Pizarro

© dpa


  • 345
  • 35

Wo Claudio Pizarro sein letztes Spiel macht, steht schon fest: Im Weserstadion will er sich vom aktiven Fußball verabschieden. So ist es festgeschrieben worden in einem der vielen Verträge, die er in Bremen unterzeichnet hat. Wann dieses Spiel stattfinden wird, ist eine weitaus kompliziertere Frage. Denn wer weiß schon, wann der ewige Pizarro seine Karriere beendet. Nicht einmal er selbst, wie er sagt. „Ich fühle mich gut", lautet die Standard-Antwort auf seine Verweildauer als Profi. Und das, was er auf dem Platz zeigt, finden viele bei Werder nach wie vor gut. Er könnte also eine weitere Saison für Werder aktiv sein.

Wohl dem, der wählen kann. Das gilt nicht nur für einen weiteren Vertrag als Profifußballer, es gilt auch für die Karriere danach. Der FC Bayern buhlt bereits um die Dienste Pizarros. „Wir haben mit Claudio vereinbart, wenn er wirklich mal seine Karriere beendet, wann auch immer das sein wird, dass er dann nach München zurückkehren und bei uns eine Botschafter-Rolle übernehmen kann", sagt Karl-Heinz Rummenigge im Gespräch mit Mein Werder.

Als Markenbotschafter für den Klub aktiv sind Bixente Lizarazu und Giovane Elber, auch Hasan Salihamidzic trug diesen Titel, bevor er zum Sportdirektor befördert wurde. Es könnte also ein Job mit Perspektive sein. Und für den Vorstands-Vorsitzenden gibt es durchaus Argumente, die für eine Rückkehr Pizarros nach Bayern sprechen: „Meines Wissens nach hat er hier in München immer noch ein Haus und seine Familie hat sich hier immer sehr wohl gefühlt."

Wo er sich denn nun heimischer fühle, in Bremen oder in München, wurde Pizarro kürzlich gefragt. „In Deutschland", sagte er ausweichend. Und garnierte die Antwort mit seinem typischen Pizarro-Lachen. Alles offen also, auch da. Denn eine Möglichkeit, seine Karriere nach der Karriere zu beginnen, hat er wohl auch in Bremen. „Wir können uns das vorstellen", sagt Frank Baumann. Um einen Job als Markenbotschafter wie beim FC Bayern geht es in Bremen eher nicht, den gibt es in dieser Form nicht. „Und als Trainer arbeiten will Claudio ja nicht", sagt Baumann, der diese Information gerade einem Interview mit Claudio Pizarro senior entnahm („es steht fest, dass er kein Trainer werden möchte").

Gleich zweimal gegen die Bayern

Konkret sollen die Gespräche laut Baumann ohnehin noch nicht werden. „Es gibt keine Pläne in dieser Richtung„, sagt der Sportchef. „Claudio muss für sich entscheiden, wie es weiter geht. Da wird er sich in Ruhe Gedanken machen.“

Doch jetzt muss Pizarro zunächst gegen Bayern spielen, gleich zweimal. Und in beiden Spielen kann er seinem ehemaligen Klub ziemlich wehtun. Zunächst am Sonnabend in der Liga, in einem wichtigen Spiel um die Meisterschaft. „Es wäre nicht einfach für Bayern, wenn sie das Spiel verlieren", prognostiziert Pizarro. Und er gibt zu, dass er „mit ihnen leiden würde". An seiner Loyalität lässt er hingegen keinen Zweifel: „Ich will mit Werder gewinnen."

Dann folgt am kommenden Mittwoch das Halbfinale im Pokal. Für Bayern ist ein Sieg Pflicht, für Werder eher Kür. Das Ausscheiden würde die Münchner deutlich härter treffen als die Bremer. Aber auch da ist Pizarros Zielsetzung eindeutig: „Wir wollen ins Finale nach Berlin. Seit Tagen erzähle ich den Jungs, die noch nie da waren, wie geil das ist.“ Alle anderen Entscheidungen werden später getroffen.

ollersen am 17.04.2019, 07:49
Finger weg... Pizza gehört nach Bremen
121
0
momaximo am 17.04.2019, 07:56
Genau
42
0
Brandenburg03 am 17.04.2019, 08:11
Nur beim SV W!!!
41
2
vpcn am 17.04.2019, 08:26
Vielleicht ist meine Brille zu sehr grün-weiß gefärbt, aber wenn ich an berühmte bzw. nachhaltige Spieler bei Bayern München denke, fällt mir nicht als erstes Claudio Pizarro ein. Schweinsteiger, Lahm, Müller, Kahn, Rumenigge, Scholl. Warum sollte Claudio dort Markenbotschafter werden?

Wenn ich an Werder Spieler denke, dann kommt mir zuerst CLAUDIO in den Sinn, aber auch Rufer, Micoud, Diego...
40
1
OttoOtto am 17.04.2019, 08:27
Die Bauern NERVEN !!! 😡
39
6
Deltator1 am 17.04.2019, 09:31
Ich bin ja schon ein bisschen älter und habe die Scharmützel mit den Bayern immer mitbekommen siehe W.Lemke die haben Geld und meinen damit alles kaufen zu können aber Pizza wird da wohl nicht mitmachen sonst wäre er nicht so scharf auf die beiden Spiele wer weis was da bei seinem Abgang war????
9
0
svwynton am 17.04.2019, 09:48
Und da ist sie wieder, die altbekannte billige Störfeuer Taktik in Richtung Fans und Personal des Rivalen. Haben sie vielleicht tatsächlich ein bisschen Angst, dass der SVW Ihnen die Saison vermasselt?
40
3
chrijunge am 17.04.2019, 10:49
Absolut! den schlechten Stil hat sich der Schwerverbrecher beibehalten. Schön ein bisschen Unruhe reinbringen vorher! Arm! Wäre schön wenn Pizza sie im Pokal abschießt!
30
7
Schimmelreiter am 17.04.2019, 13:10
@svwynton
Kennt man ja noch von früher zu Otto‘s und Willi‘s Zeiten. Was für ein durchschaubarer und armseliger Versuch, evtl. Unruhe zu verbreiten. Uli schickt wieder seinen kleinen Bruder Kalle vor. Der muss wieder in kurzer Hose mit dem Holzgewehr das Werder-Haus mit Sand werden.
13
1
Turugeno am 17.04.2019, 10:53
Na ja, Pizarro hat seine größten Erfolge und den Löwenanteil seiner vielen Titel als Spieler des FC Bayern geholt, von daher macht die Offerte schon Sinn. Dass München und das Umland für Leute mit ein wenig "Kleingeld" in Sachen Lebensqualität Lichtjahre vor Bremen rangiert, ist auch kein Geheimnis. Da wird die Wahl nicht schwer fallen...
12
6
Jonice_123 am 17.04.2019, 11:12
Karriere Ende ??......da können sie lange warten
17
0
svwynton am 17.04.2019, 11:33
😂
2
0
delles.wiki am 17.04.2019, 11:36
Markenbotschafter klingt nach Grüßaugust!
6
0
alanya_fuchs am 17.04.2019, 17:09
Einfach ausgedrückt: ein Herr Kaiser von der Hamburg-Mannheimer für den FC Allianz.

Ein Markenbotschafter ist eine Person, die von einer Organisation oder einem Unternehmen beauftragt wird, eine Marke in einem positiven Licht zu repräsentieren und auf diese Weise zur Steigerung der Markenbekanntheit und des Vertriebs beizutragen.
aus Wiki
3
1
jamal0781 am 17.04.2019, 11:59
War klar das sowas vorher kommt.
6
2
Greenkeeper am 17.04.2019, 14:07
Sehe das haargenau so wie @svwynton.

Es sind die üblichen Störfeuer aus München, die üblichen Unsportlichkeiten die sie dort heraus hauen, wenn sie sich vorher nicht mehr sicher sind, zu gewinnen. Insofern ist das nur ein Kompliment an den SVW. Und es sollte jeden bei uns noch mehr motivieren, denen mit einem oder zwei Siegen die Saison zu vermasseln und uns nach Berlin und in die Euro-League zu schießen- das ist alles.
7
0
holger_sell am 17.04.2019, 14:07
Die Aussage von K.-H. Rummenigge bezieht sich auf eine unbestimmte Zukunft und hat mit der aktuellen sportlichen Situation nichts zu tun.
Es wäre gut, wenn die Töne aus Bremen in Richtung Bayern ohne Worte wie „Bauern“ und „Schwerverbrecher“ auskommen. Das haben echte Werder-Fans nicht nötig.
10
10
susanneundjens am 17.04.2019, 16:18
Ich seh das locker und als Kompliment. Man wird wieder ernster genommen und sie wissen, dass sie uns nicht wie früher 7-0 abschießen werden und schon gar nicht 2x. Kann mal einer die Uhr eine Woche vorstellen? Ich will ins Stadion:-)
4
0
WERDER2016 am 17.04.2019, 17:35
Ich sehe in dieser Meldung auch nicht unbedingt eine Verschwörungstheorie, um Pizarro zu manipulieren. Ich gehe davon aus, dass CP nicht zur Startelf zählt und Bayern damit die Möglichkeit hat, das Spiel vorher in die richtigen Bahnen zu lenken.

Anders wäre es gewesen, wenn man Kruse ein Vertragsangebot unterbreitet hätte, aber das scheint bisher nicht der Fall zu sein.
6
2
Sweetwater am 17.04.2019, 18:45
Genial diese vom Pontifex Maximus gesegenten Bayern!

Sehr schlau ihn verpflichten zu wollen. Selbstverständlich wird sich Herr Pizarro für den Klassenprimus entscheiden, denn er wußte sich bislang immer optimal zu vermarkten und ich denke man wird ihn fürstlich entlohnen.
Noch schlauer ist der Zeitpunkt der Meldung, gerade vor diesen 2 wichtigen Spielen für Werder, die Bayern wissen wie es geht. Und wie sehr dieser Pfeil doch schmerzen muß, zeigen die Ausdrücke "Schwerverbrecher" und "Bauern" denen sich einige Foristen hier bedienen. Vor verzweifelter Ohnmacht und Wut gekennzeichnet, wird man den Weggang von Herrn Pizarro zur Kenntnis nehmen müssen, Geld zählt eben mehr als die grün-weiße Raute eines chancenlosen SV Werder Bremen...
4
12
delles.wiki am 18.04.2019, 08:06
Ach daher rührt Ihre Weltabgewandtheit ;-)
5
2
RainerJunkereit am 17.04.2019, 20:18
Hat Werder noch kein Angebot für die Zeit nach seiner fussball-aktiven Zeit bei Werder gemacht? Das wäre schon fahrlässig. Pizza wäre sicher eine gute Verbindung nach Südamerika.
6
0
Steintor-Rocka am 18.04.2019, 01:43
CP wird definitiv zum FC Bayern gehen!
Mein Bruder arbeitet auf dem Bremer Flughafen und CP nutzt jede Trainingsfreie Zeit um nach München zu fliegen!
An Tagen mit nur einer Trainingseinheit am Morgen verbringt der Gute seinen Tag auch gern in HH!
Wir sollten eines nicht vergessen...CP ist Millionär und führt auch solch ein Leben!

Und Bremen bietet Millionären wenig um Geld auszugeben.
2
2
dalmatiner am 18.04.2019, 13:17
Ich glaube nicht,dass solche "Sachen" irgendeinen Einfluss auf das Spielgeschehen haben.Ich glaube auch nicht,dass eine etwaige Personalentscheidung pro Pizarro irgendeinen Einfluss auf die sportliche Zukunft von Werder haben würde.Also sollte man es locker sehen,und es tatsächlich als Kompliment an die jetzige Arbeit bei Werder sehen.Dass Pizarro öfter nach München düst,kann ich nachvollziehen.Wer schon öfter dort war,muss anerkennen,dass man dort "besser" lebt.Und wenn man Werder mit Bayern vergleicht,liegt der Vorteil wohl auch bei Bayern.Es wäre also wohl kaum eine Überraschung,wenn sich Pizarro bei Angeboten von beiden,für Bayern entscheiden würde.Tragisch fände ich das nicht.
2
0
delles.wiki am 18.04.2019, 08:11
Wenn seine Familie in München wohnt und sich dort wohl fühlt, muss Werder wohl etwas Besseres bieten als Grüßaugust. Lustig, dass die Bayern das im Vorfeld dieser Spiele wieder nötig haben.
1
2
Wit am 18.04.2019, 16:23
Saugen Werder so lange geht's, und dann schnell nach München-die Familie warte schon lange in deinem Haus.
0
1

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download