News
Latest News
Rasenreport
21.12.2018
Spionage-Aktion fand statt

Baumann bestätigt Drohnen-Einsatz

© nordphoto


  • 106
  • 48

Vor dem Spiel von Werder gegen Hoffenheim war beim Abschlusstraining der TSG eine Drohne beobachtet worden – mutmaßlich eingesetzt von Werder, um den Gegner auszuspionieren. Nachdem die Bremer Verantwortlichen dies nach dem Spiel am Mittwoch noch nicht bestätigen wollten, wurde Sportchef Frank Baumann am Freitagmorgen auf der Vereinshomepage wie folgt zitiert: „Wir haben intern alles besprochen. Ich übernehme dafür die Verantwortung.“

Demnach sei durchaus eine Drohne zum Einsatz gekommen, allerdings nur kurzzeitig. Baumann: „Sollte die Aktion in Hoffenheim zu einer gewissen Verunsicherung auf dem Trainingsplatz geführt haben, dann möchten wir uns dafür entschuldigen.“ Der Sportchef wollte auf der Pressekonferenz am Freitag herausstellen, "dass wir zu keiner Zeit über den Platz geflogen sind, auf dem trainiert wurde.“ Bekannt sei jedoch auch, welchen Aufwand Werder mitunter selbst betreiben müsse, "um in Ruhe unter Ausschluss der Öffentlichkeit zu trainieren."

Trainer Florian Kohfeldt hatte betont, „dass in der Spielvorbereitung in keinster Weise Drohnen-Bilder verwendet wurden„. Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann nahm den Angriff aus der Luft unterdessen locker und betonte, dass es ihm einzig und allein um den Sicherheitsaspekt gehe: „Ich habe die Drohne beim Training wahrgenommen, aber es war natürlich keine Fahne dran. Mehr habe ich nicht gesehen.“

So kommentiert Mein-Werder-Chefreporter Christoph Sonnenberg den Drohnen-Einsatz.

alanya_fuchs am 21.12.2018, 11:01
Dann kann Herr Baumann auch die zu erwartende Strafe übernehmen.
25
9
ChristophPeters am 21.12.2018, 11:04
Sowas muss doch absolut nicht sein, was denkt man sich bei sowas🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️ Absolut Werder-unwürdig
34
8
oldkarzwortel am 21.12.2018, 11:09
Ist man jetzt eigentlich völlig von der Rolle und übergeschnappt. Man sollte sich besser auf seine eigenen Defizite konzentrieren, dann beschädigt man nicht seinen Ruf und gewinnt auch vieleicht ein Spiel wie gegen Hoffenheim. Hoffentlich fällt die Strafe saftig aus.
14
18
HerrLohse am 21.12.2018, 11:22
...man ist fassungslos!!
So ein Blödsinn.... Unglaublich.
Da muss die DFL schnellstens verbindliche Regeln aufstellen, was geht und was nicht geht.
Das hätte ich von Werder nie gedacht.
8
7
alanya_fuchs am 21.12.2018, 12:43
Das hat der Gesetzgeber schon geregelt.

www.bussgeldkatalog.org/aufstiegsgenehmigung-drohne/


Wenn ich an die aktuellen Vorgänge beim Londoner Flughafen denke, dann frage ich mich ohnehin, warum jeder Dödel eine Drohne kaufen kann. Das ist doch kein Spielzeug.
7
1
straffinger am 21.12.2018, 11:41
Nächstes mal mit Fahne (werderraute)...dann ist alles gut
8
1
NickNameless am 21.12.2018, 11:44
Wenn man beim Leistungszentrum schon Jahre hinterherhinkt, möchte man wenigstens auch ein Mal Vorreiter sein =)

Ehre, Ruf... Ja, okay. So kann man argumentieren. Aber ich frage mich ernsthaft, ob die Fans der Vereine, die Jahr für Jahr das Financial Fairplay mit Füßen treten, sich auch für ihren Club schämen, oder eher denken: Mir doch sch...egal, Hauptsache mein Verein gewinnt!

Ich habe da ja so eine Ahnung...
7
3
djhg am 21.12.2018, 11:51
Endlich mal wirklich wichtige Themen hier... Nicht!
4
3
ManUD7 am 21.12.2018, 12:17
Dieser Verein wird immer lächerlicher! Erst brüstet man sich mit dem widerlichen Wiesenhof Emblem, dann selektiert man, wer rein darf und wer nicht und nun will man innovativ sein und Spionage betreiben, abartig. Aber sportlich gibt es seit Jahren auch nix zu berichten...

@Nicknameless FFP ist doch eh Alibi aber gebe dir Recht. Und die Bremer sagen doch auch "mir doch Scheissegal wo das Geld herkommt"
3
12
NickNameless am 21.12.2018, 12:30
"Und die Bremer sagen doch auch "mir doch Scheissegal wo das Geld herkommt""

Der Verein, im Falle Wiesenhof, ganz sicher. Der Fan ja eher nicht! Es wird immer die Sammler geben, die auch wirklich j e d e s Trikot haben müssen. Aber mit Stolz kann man das Logo nun wirklich nicht tragen!
2
11
susanneundjens am 21.12.2018, 20:04
@ManUd: Ah ja, geht es noch größer von wegen "abartig", "widerlich", "immer lächerlicher"? Wenn man Fan ausgerechnet von Manchester United ist, so wie Sie, sollten Sie mal schön leise sein. Manchester United wird von Amerikanern besessen, die selbst von eigenen Fans als "Heuschrecken" und "Turbokapitalisten" bezeichnet werden. Aber danke für den "Kommentar".
3
1
wolfgramm am 21.12.2018, 12:27
Ohne Kommentar!!!
8
4
1-Werder am 21.12.2018, 12:54
Das wird jetzt mein neues Geschäftsmodell.... Ich wohne in der Nähe von MK. Wenn die künftigen Werder-Gegner ausreichend zahlen, lasse ich (m)eine Drohne in der Nacht über sein modernes Haus kreisen, man könnte sogar gut darauf landen. Ein unausgeschlafener MK sollte dem Gegner doch einige Euro's wert sein. Und wenn die Nachbarn von MK sich beschweren...? Nun, Einzelschicksale kann man nicht immer berücksichtigen.... smile....
0
0
Sweetwater am 21.12.2018, 13:17
Wie verzweifelt muß der SV Werder Bremen sein wenn er solche fiesen Mittel einsetzt, um seine spielerischen Defizite zu kompensieren und kläglich versucht, sich dadurch Vorteile zu erschaffen.
Wie unprofessionell ist der Geschäftsführer Sport, dass er nun dafür die Verantwortung dafür ubernimmt und das ihm das nicht peinlich ist, er müßte vor Scham im Erdboden versinken.
Dagegen zeigt Herr Nagelsmann wahre Größe, ein Gigant! Er nimmt die Verzweiflungstat eines bedeutungslosen Tabellenneunten mit einem gelassenen Lächeln hin. Handlungsweisen beim SV Werder Bremen wie bei den Hottentotten, die sicherlich auch einige eingefleischte und tolerante Anhänger verwundert zurücklässt.
Und natürlich wird Herr Kohfeldt die Bilder nicht zur Vorbereitung genutzt haben, man hat diese nur so gefertigt, um die Wetterlage rund um Hoffenheim zu erkunden.
Jetzt befindet sich Werder nicht nur sportlich, sondern auch charakterlich auf einem Erdrutsch und bei der Umschreibung für die Zukunft wäre die Farbe schwarz noch eine helle.
5
12
Greenkeeper10 am 21.12.2018, 13:30
Wenn die Bilder nicht verwendet wurden kommen die in den nächsten Werder Kalender 🤪🤪🤪
5
1
alanya_fuchs am 21.12.2018, 16:15
"Handlungsweisen beim SV Werder Bremen wie bei den Hottentotten!"

Der Rassist weiß schon, mit wem er vergleicht, um verächtlich zu machen.

Ich sage es mal deutlich:
Sie haben ganz schön einen an der Waffel.
9
1
Sweetwater am 21.12.2018, 18:52
Welch eine Unverschämtheit bzw. Dreistigkeit von Ihnen mich als Rassist zu bezeichnen, denn nichts anders tun Sie.
Die Begriff "Hottentotten" wird im Deutschen umgangssprachlich für Chaos oder Durcheinander verwendet und niemand will damit eine von Ihnen konstruierte Diskriminierung einer Volksgruppe fördern, doch Sie taumeln lieber ahnungslos und wichtigtuend durch die Begrifflichkeit.

Und für jemand der sich ebenfalls so wichtigmachend und wertlegend auf die Netiquette achtet, sei gesagt:
Einer von uns beiden hat ganz "schön einen an der Waffel", da kommen wir der Realität doch erheblich näher!
1
8
alanya_fuchs am 21.12.2018, 20:08
Um genau und politisch korrekt zu sein, sollte man auf die Nutzung dieser Redewendung besser verzichten. Der Begriff „Hottentotten“ wurde von den Buren erfunden. Wissenschaftler gehen davon aus, dass die Bezeichnung „Hottentotten“ vor allem abwertend genutzt wurde. Rassisten bedienten sich später des Begriffs, wenn sie Menschen oder Völker mit vermeintlich unterlegener Kultur oder fehlenden intellektuellen Fähigkeiten beschrieben.
Sie können sich also Ihre "deutsche" Redewendung in den Hintern schieben. Die wird auch durch Ihre alberne blumige Sprache nicht schöner.

Meine Redewendung ist kein Verstoß gegen die Netiquette.
Die Redensart einen an der Waffel haben hat sich wahrscheinlich aus der Bezeichnung für jemanden entwickelt, der undeutlich und schnell redet, die Wörter vielleicht durcheinander wirft, schwätzt, schwafelt und Unsinn verbreitet. Hieraus entstand dann schließlich die Bedeutung ›nicht ganz richtig im Kopf sein‹.
Mit jedem weiteren Kommentar werde ich bestätigt.
7
0
MachEtOtze am 22.12.2018, 11:02
Natürlich werden Sie mit jedem weiteren Kommentar dieses Users oftmals bestätigt! Die Rassistenkeule finde ich allerdings unangebracht! Er ist jemand der sich gerne reden hört, warum auch immer!

Für mich ist er der perfekte Internet-Troll, nicht mehr und nicht weniger.

Auszug aus Wiki:

"Als Troll bezeichnet man im Netzjargon eine Person, die ihre Kommunikation im Internet auf Beiträge beschränkt, die auf emotionale Provokation anderer Gesprächsteilnehmer zielen. Dies erfolgt mit der Motivation, eine Reaktion der anderen Teilnehmer zu erreichen."

Passt bei Sweetwater wie die Faust auf's Auge!

Weiter heißt es im Wiki:

"Die Provokationen sind in der Regel unterschwellig und ohne echte Beleidigungen. Auf diese Weise vermeiden oder verzögern Trolle ihren Ausschluss aus administrierten Foren. Nach Judith Donath ist das Trollen für den Autor ein Spiel, in welchem das einzige Ziel das Erregen von möglichst erbosten und unsachlichen Antworten ist."

Das beherrscht Sweetwater fast perfekt! Chapeau!

Aus den Fallanalysen ergaben sich verschiedene Motivationen der Trolle:

Langeweile, Suche nach Aufmerksamkeit, Rache
Spaß und Unterhaltung
Wunsch, der Community möglichst großen Schaden zuzufügen.
2013 haben die Psychologen Buckels, Trapnell und Paulhus von der University of Manitoba in Winnipeg (Kanada) die Persönlichkeit von sogenannten Internet-Trollen untersucht. Bei einer Befragung von 418 Personen, die regelmäßig eine Seite ansurften, welche zugleich die Möglichkeit bot, über Kommentare mit anderen zu kommunizieren, konnten 5,6 Prozent von ihnen als Trolle identifiziert werden und durchliefen anschließend weitere Persönlichkeitstests. Bei diesen entdeckten die Wissenschaftler dann hauptsächlich Alltagssadismus, aber auch weitere Merkmale der sogenannten Dunklen Tetrade; für Psychologen ein bestimmtes Persönlichkeits­profil, das sich aus verschiedenen sozial unerwünschten Eigenschaften zusammensetzt (Erweiterung der Dunklen Triade zu einer Tetrade aus vier negativen Eigenschaften). Besonders häufig wurde bislang ein derartiges Profil bei Menschen gefunden, die als Jugendliche, aber auch als Erwachsene, andere schikanieren. Dazu gehören außer dem Sadismus der Narzissmus, der Machiavellismus und die Psychopathie.
2
1
alterwaller am 21.12.2018, 13:33
Auch ich finde die Aktion total überflüssig. Damit macht man sich nur lächerlich. Und um mal auf @SweetWater zu Kommen. Die Späher und Spione von anderen Vereinen die in Büschen und Hecken gesichtet wurden zeugen dann wohl von Selbstbewusstsein ? Und zu, wie @Sweetwater schreibt, "bedeutungslosen" neunten Tabellenplatz. Ich denke es gibt 9 andere Vereine die jetzt gerne dort stehen würden.

Aber Hauptsache Sie hatten wieder Ihr Glücksgefühl beim "einfach mal draufhauen". Ernst nehmen tun sie wohl sowieso die wenigsten der Kommentatoren hier.
7
0
Sweetwater am 21.12.2018, 15:37
Sie haben es bedauerlicherweise einfach nicht begriffen!
Ich buhle nicht um ein "Ernstgenommenwerden" bei den Kommentatoren hier, das ist mir vollkommen gleichgültig:
Mir reicht es alleine mein fruchtbares Gedankengut hier schriftlich zu verfassen, damit sich jemand daran bereichern kann....oder auch nicht...so einfach liegen die Dinge manchmal...die sich jedoch nicht jedem erschließen....
1
8
wolfgramm am 21.12.2018, 16:10
@sweetwater-Ich bin bestimmt nicht immer Ihrer Meinung(was manche hier meinen,und mir das anlasten)aber ich kann Ihre Einstellung zu Ihren Kritikern durchaus nachvollziehen.Sagt man hier etwas negatives,ist man sofort untendurch.Lobt man hingegen,geht der Daumen sofort nach oben.Als ob man die letzten Jahre dauernd an der CL gekratzt hätte.Ein leichter Aufwärtstrend ist erkennbar,aber man muss weiterhin kritisieren dürfen,wenn es angebracht ist.Wie schon erwähnt,nur dann wird man besser.
3
4
delles.wiki am 21.12.2018, 17:25
Lieber @wolfgramm, ich laste Ihnen gar nichts an, das ist mir auch herzlich egal, was Sie denken, ich nehme das von Ihnen Geschriebene nur zum Anlass, gegensätzliche Positionen darzulegen. Ich finde es bloß lustig, dass Sie ihn immernoch ernst nehmen. Das ist ja schon fast ein bisschen tragisch-komisch, dass Sie da immernoch irgendwelche Dinge erkennen wollen, die mit irgendeiner Art von Realität zu tun hätten.
6
1
am 21.12.2018, 17:42
Der Kommentar wurde durch die Verfasserin / den Verfasser gelöscht. Sofern Antworten auf diesen Kommentar vorhanden waren, wurden diese ebenfalls entfernt.
susanneundjens am 21.12.2018, 20:08
@delles wiki: Ja, wundert mich auch sehr. Die meisten haben das ja lange durchschaut. Allerdings möchte ich die Running gags nicht missen:-). Ist ja schließlich nur Fussball.
3
1
wolfgramm am 21.12.2018, 22:14
@delles.wiki-wenn es Ihnen sowieso egal ist,was ich schreibe,dann können Sie meine Kommentare doch ignorieren,wäre besser für beide.Mir ist hier kein Kommentar egal,deshalb befasse ich mich auch weiterhin mit @Sweetwater,wobei ich übrigens nicht alleine bin.Tragisch finde ich eher,wenn man versucht Leute hier auszugrenzen.Außenseitermeinungen sind gerade die Würze einer guten Diskussion.Dass Sie @susanneundjens sich dem anschließen wundert mich doch sehr.Glauben Sie ernsthaft,dass ich so blöd bin,die gezielten Polemiken von @Sweetwater nicht zu durchschauen.Trotzdem kann man auf die Kommentare eingehen.
1
2
delles.wiki am 22.12.2018, 00:43
Nichts für ungut.
0
0
delles.wiki am 22.12.2018, 00:43
Ja, da haben Sie recht, das ist mir natürlich nicht egal, was Sie schreiben. Das war provokant. Mir ist es ja auch nicht egal, was andere über das denken, was ich hier schreibe.
1
1
delles.wiki am 22.12.2018, 08:49
Wann es tatsächlich aber auch objektiv egal wird, was Sie denken (und schreiben ) ist, wenn Sie auf genannten @Sweetwater Bezug nehmen. Vielleicht kommen Sie selber drauf, warum das so ist.
1
1
wolfgramm am 22.12.2018, 12:50
Sehen Sie,da sind wir ja mal einer Meinung.Da kann man drauf aufbauen.
0
0
Luckybox am 21.12.2018, 14:06
Peinlich Werder. Einfach nur peinlich.
5
6
MachEtOtze am 21.12.2018, 16:58
Zum Thema Peinlich hier noch ein guter Beitrag. Peinlichkeit mit Ansage:

www.youtube.com/watch?v=r0RcOHAKFEk

Ein Ex-Knacki und sein Kollege, ebenfalls vorbestraft, wollen einem etwas vom Grundgesetz erzählen. Ahja!

Realsatire pur!
2
0
WERDER2016 am 21.12.2018, 17:01
Was hat man sich über den HSV-Spion, den man in den Büschen aufgespürt hatte, lustig gemacht und nun diese Provinzposse. Was nützt eigentlich diese ganze " Taktiererei", wenn die Herren Osako, Eggestein, Kruse und Rashica klarste Chancen liegen lassen?

In anderen Bereichen und Berufsfeldern werden die dafür Verantwortlichen bei einem solchen Rohrkrepierer schon mal in den einstweiligen Ruhestand entlassen. Bei Werder dagegen wird mit vollster Überzeugung darauf hingewiesen, dass man die Bilder nicht verwendet habe und man selbst einen großen Aufwand für "Spionageabwehr" betreiben müsse. Was sind das für jämmerliche Argumente?

Leider hat man sich durch diese Aktion zum Gespött in der Liga gemacht. Dieser Drohneneinsatz geistert inzwischen durch sämtliche Käseblätter der Republik. Als Fan darauf angesprochen muss man sich eigentlich nur schämen.
4
1
susanneundjens am 21.12.2018, 20:11
Ja und? Ich als Werder-Fan lache da auch drüber und seh das wie der Her Nagelsmann. Immer diese Verbissenheit bei allen möglichen Themen. Einfach mal entspannen und ein Augenzwinkern. Der HSV kann uns gerne immer weiter ausspionieren. Schlagen tun wir die hier trotzdem immer :-)
3
0
WERDER2016 am 22.12.2018, 12:55
Dass der HSV für Sie ein rotes Tuch ist, habe ich schon bemerkt und ist ja auch o.k. Mir ging es beim Vergleich nicht um den Hsv, sondern ich hatte damals den Eindruck, dass man bei Werder in solchen Angelegenheiten über den Dingen steht und solche Manöver nicht nötig hat. Wenn man sich überlegt, von welchen Kleinigkeiten der Erfolg in einem Spiel oft abhängt, sind solche Aktionen völlig überzogen. Deshalb bleibe ich bei meinem Standpunkt und das hat mit Verbissenheit wenig zu tun. Nur weil es andere tun, muss man nicht unbedingt dazu gehören. Das ist wie mit der Zeitschinderei am Ende des Spiels: alle machen es, kritisiert wird es aber nur beim Gegner.
0
0

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download