News
Latest News
Rasenreport
22.12.2018
Mein-Werder-Wiki

B wie Behrens, Uwe

© imago


  • 9
  • 41

Aus der Werder-Jugend schaffte es Uwe Behrens Mitte der 70er-Jahre in die zweite Mannschaft von Werder, benötigte aber einige Jahre, um sich auch für den Profi-Kader zu empfehlen. Ausgerechnet in der vermaledeiten Abstiegssaison rückte der Angreifer dann nach oben und bekam in der Rückrunde der Spielzeit 1979/80 seine ersten Bundesliga-Einsätze. Werder taumelte da schon dem Abstieg entgegen, Behrens wurde im Frühjahr dann sogar noch zu so etwas wie einem Hoffnungsträger. Mit wichtigen Toren gegen Düsseldorf, Hertha BSC und Mönchengladbach verhalf er Werder zu Siegen und hielt den Traum vom Klassenerhalt am Leben.

Mit fünf Niederlagen aus den letzten fünf Spielen gingen die Bremer letztlich aber doch sang- und klanglos runter, und Behrens durfte bei der Mission Wiederaufstieg nur noch ein wenig mithelfen. In der zweiten Liga wurde er nur noch sporadisch eingesetzt und erzielte ein Tor. Nach der Rückkehr in die Bundesliga war er nur noch einige Minuten im Einsatz und verließ Werder dann im Sommer 1982. Über Arminia Hannover und den VfB Oldenburg landete Behrens letztlich beim TuS Syke, wo er zwei Jahre später seine aktive Karriere beendete. Für Werder blieben unterm Strich 26 Pflichtspiele und sieben Tore.

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download