News
Latest News
Rasenreport
28.12.2018
Die Werder-Highlights der Hinrunde

Als die alte Dame tanzen lernte

© dpa


  • 5
  • 97

Dieses Sorglose, Beschwingte, Euphorische, das Werders Saisonstart innewohnte, kulminierte an einem Dienstagabend Ende September. Werder empfing die Hertha und zeigte beim 3:1-Sieg eine richtig gute Leistung. Symbolisch für das Gefühl in diesem Bremer Herbst, der erstmals nach vielen tristen Jahren nicht grau war, stand aber nicht nur diese gelungene Darbietung, sondern vor allem ein Tanz.

Max Kruse und Martin Harnik hakten sich ein und hüpften ausgelassen über den Rasen des Bremer Weserstadions. So tanzten die beiden alten Freunde, die schon in der Jugend des SC Vier- und Marschlande zusammenspielten, nach Harniks Treffer zum 1:0 und nach Kruses verwandeltem Elfmeter zum 3:1-Endstand. „So macht man das eben auf dem Dorf“, erzählten sie später.

Mit ihrer Einlage sorgten Kruse und Harnik für große Erheiterung unter den Werder-Fans – und auch unter uns Journalisten. Dass wir mit den Spielern und Trainer Florian Kohfeldt nach dem Abpfiff über Kruses und Harniks Tanzkünste sprechen würden, hatten wir sicherlich nicht erwartet. Es waren aber sehr launige Gespräche. Milos Veljkovic etwa zeigte sich überrascht, „dass die beiden so gut tanzen können“. Kohfeldt gab an: „Bisher sind sie nicht durch sonderlich koordinative Fähigkeiten aufgefallen.“

Alle waren also gut gelaunt an diesem Abend, zumindest auf Bremer Seite. Für einen kurzen Moment hätte man denken können, dass es immer so sorglos, beschwingt und euphorisch weitergehen würde bei Werder. Das wäre aber sehr naiv gewesen, wie inzwischen jeder weiß.

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download